Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Führung in der Weltcup-Wertung Aegerter bejubelt Premierensieg in der MotoE

Der Rohrbacher liefert in Jerez eine abgeklärte Leistung ab und gewinnt das zweite Saisonrennen in der MotoE-Klasse.

Dominique Aegerter ist definitiv in der MotoE angekommen. Nach der starken Aufholjagd vor einer Woche und Platz 3 schnappte sich der Rohrbacher in seinem erst zweiten Rennen auf den Elektro-Motorrädern seinen ersten Sieg.

Aegerter hatte am Samstag im Qualifying die mit Abstand schnellste Runde aufgestellt. Entsprechend favorisiert ging der Schweizer ins Rennen – und lieferte.

Nach Halbzeit vorne weg

Der langjährige Moto2-Pilot spielte die Vorteile der am Samstag eroberten Pole Position gnadenlos aus. Nach einem guten Start übernahm er die Spitze. Die Führung musste er nach der ersten von sechs Runden nur kurzzeitig an Alejandro Medina abtreten, der später nach einem Sturz ausschied.

Dominique Aegerter spielte die Vorteile der Pole Position gnadenlos aus.
Legende: Fühlt sich wohl auf seiner MotoE-Maschine Dominique Aegerter. Keystone

Zwei Runden vor Schluss erwischte es mit Matteo Ferrari und Eric Granado zudem zwei seiner schärfsten Konkurrenten. In der Folge fuhr Aegerter einem ungefährdeten Sieg entgegen. Den zweitplatzierten Spanier Jordi Torres distanzierte er um mehr als zwei Sekunden.

Aegerter führt die Weltcup-Wertung damit nach zwei von insgesamt sieben Rennen neu an. Mitte September stehen im italienischen Misano gleich 3 MotoE-Rennen auf dem Programm.

Video
Das Finish im Rennen: Aegerter fährt Sieg nach Hause
Aus Sport-Clip vom 26.07.2020.
abspielen

Livestream auf srf.ch/sport, 26.07.2020, 09:55 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.