Zum Inhalt springen

Header

Moto2-GP in der Emilia-Romagna: Zusammenfassung
Aus sportpanorama vom 20.09.2020.
Inhalt

GP Emilia-Romagna Lüthi fährt bei Wetterchaos auf Rang 9

Moto2: Wetterchaos und 2 Neustarts

6 Runden waren gefahren, als der Regen in Misano kam. Der Asphalt wurde rutschig, weshalb die Rennleitung das Rennen wegen akuter Sturzgefahr abbrechen musste. Nach einer kurzen Pause sollte das Rennen neu gestartet werden – doch der Regen kam auf der Aufwärmrunde zurück und wieder gingen die Fahrer zurück in die Boxengasse. Im 3. Versuch konnte das Rennen trotz Wetterchaos beendet werden.

Tom Lüthi konnte bis zur ersten Unterbrechung 2 Konkurrenten überholen, weshalb er die 10 Runden des Sprint-Rennens von Rang 14 in Angriff nehmen konnte. Diese Sprint-Entscheidung ging der Emmentaler auf seiner Kalex stark an: Beim Start überholte er 3 Fahrer, konnte danach aber nur 2 weitere Plätze gutmachen. Am Ende reichte es als 9. für eine Klassierung in den Top 10.

Wie erwartet konnte Lüthi nicht mit den schnellsten Fahrern im Feld mithalten: Der Sieg ging an den Italiener Enea Bastianini, welcher sich nach dem 2. Neustart absetzen konnte und das Rennen vor Marco Bezzecchi (ITA) und Sam Lowes (GBR) für sich entscheiden konnte.

Marinis Vorsprung schmilzt

Grosser Verlierer in der WM-Wertung war Leader Luca Marini. Der Halbbruder von MotoGP-Legende Valentino Rossi verpasste das Podest als 4. und hat neu nur noch 5 Punkte Vorsprung auf Landsmann Bastianini.

Der zweite Schweizer, Jesko Raffin, ist nur ungenügend von seinen Kreislaufproblemen genesen und verzichtete auf den GP.

MotoGP: Bagnaia verschenkt Sieg

Das MotoGP-Rennen gewann Maverick Viñales, der von der Pole gestartet war. Der spanische Yamaha-Pilot profitierte allerdings davon, dass der klar führende Italiener Francesco Bagnaia (Ducati) 7 Runden vor Schluss unbedrängt ins Kies rutschte. Die weiteren Podestplätze belegten Joan Mir (Suzuki) und Pol Espargaro (KTM).

Das Rennen wurde von etlichen Ausfällen prominenter Fahrer geprägt. So mussten Valentino Rossi, Jack Miller und Brad Binder vorzeitig die Segel streichen. WM-Leader bleibt Andrea Dovizioso (Ducati/8.).

MotoGP-Pilot Bagnaia riskiert zu viel und stürzt
Aus Sport-Clip vom 20.09.2020.

Moto3: Dupasquier auf Rang 23

Der Schweizer Jason Dupasquier fuhr in der Moto3-Klasse auf den 23. Platz und verpasste damit auch im 8. WM-Rennen in seiner ersten Saison in dieser Kategorie die Punkte. Der Sieg ging an den Italiener Romano Fenati. In der WM-Wertung liegt weiterhin Albert Arenas vorne.

Die Highlights des Moto3-Rennens
Aus Sport-Clip vom 20.09.2020.

So geht es weiter

Die Motorrad-WM geht bereits nächstes Wochenende in Barcelona weiter. In Katalonien wird der viertletzte GP der Saison ausgetragen.

SRF zwei, sportlive, 20.09.20, 12:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ramun G. Saluz  (RGS)
    @SRF: warum zeigte das Fernsehen im Sportpanorama keine Bilder vom Moto-GP-Rennen?
    seit Marc Marquez nicht mehr fährt, sind die Rennen bis am ende richtig spannend. Die Überholmanöver für die Podestplätze bis zur letzten Kurve einfach Klasse.
    Auch zeigt sich nun, dass Honda bei weitem nicht mehr so stark wie in den letzten Jahren ist.