Zum Inhalt springen
Video
Tom Lüthi kann im Qualifying nicht überzeugen
Aus Sport-Clip vom 06.07.2019.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 13 Sekunden.

Kein Speed auf dem Sachsenring Tom Lüthi nur von Startposition 12

Enttäuschung für Tom Lüthi: Der Moto2-WM-Leader nimmt den GP von Deutschland nur von Startposition 12 in Angriff.

Für Tom Lüthi war es die schlechteste Leistung im Qualifying in dieser Saison. Titelkonkurrent Alex Marquez sicherte sich die 1. Pole Position des Jahres. Lüthi büsste auf den zuletzt in Assen gestürzten WM-Zweiten aus Spanien 0,442 Sekunden ein.

Zuversicht trotz Rückstand

«Das Qualifying ging ziemlich schief. Ich hatte Riesenprobleme mit dem Vorderrad», so Lüthis Erkenntnis. «Ich hatte mir viel mehr erhofft. Nun haben wir bis zum Rennen noch viel Arbeit vor uns.»

Live-Hinweis

Box aufklappen Box zuklappen

Wir berichten am Sonntag wie folgt vom Sachsenring:

09:50 Uhr: Weltpremiere MotoE (Sport App)

12:05 Uhr: Moto2 (SRF zwei & Sport App)

13:40 Uhr: Moto GP (SRF zwei & Sport App)

Trotz der nicht idealen Ausgangslage gibt sich Lüthi noch nicht geschlagen: «Sonst in den Trainings war die Pace recht gut, hielten wir nicht schlecht mit der Spitze mit.» Das gebe ihm Zuversicht.

Auch für Dominique Aegerter lief das Qualifying nicht nach Wunsch. Der Oberaargauer verpasste die Teilnahme am 2. Teil der Quali recht deutlich und wird nur von Position 21 ins Rennen gehen können.

Marc Marquez wieder auf der Pole

Die Pole Position in der MotoGP-Klasse sicherte sich Marc Marquez. Der WM-Leader aus Spanien startet damit auf dem Sachsenring zum zehnten Mal in Serie von zuvorderst.

Meistgelesene Artikel