Zum Inhalt springen
Inhalt

Lorenzo nach Pole gestürzt Dovizioso feiert in San Marino einen Jubiläumssieg

Legende: Video Raffin mit einer Aufholjagd in der Moto2, Dovizioso gewinnt in der MotoGP abspielen. Laufzeit 02:09 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 09.09.2018.
  • Andrea Dovizioso gewinnt in San Marino zum 20. Mal ein WM-Rennen. Damit springt der Italiener im MotoGP-Gesamtklassement vom 4. auf den 2. Rang.
  • WM-Leader Marc Marquez (2.) und Cal Crutchlow komplettieren das Podest.
  • Pole-Mann Jorge Lorenzo stürzt nach einem packenden Duell um den 2. Rang mit Marc Marquez kurz vor Schluss.
  • Tom Lüthi holt sich auch in San Marino keine Punkte. Der Schweizer fährt auf den 22. Rang.

Andrea Dovizioso fuhr in San Marino im 288. Rennen zum 20. Mal auf den 1. Rang. Der 32-Jährige setzte sich nach wenigen Runden an die Spitze und fuhr in der Folge Marc Marquez und Jorge Lorenzo davon.

Wenn zwei sich streiten

Die beiden Spanier lieferten sich in der Folge ein intensives Duell um den 2. Rang. Lorenzo stürzte in der vorletzten Runde im Duell vorne liegend und fuhr letztendlich nur auf den 17. Rang. Lachender Dritter wurde der Brite Cal Crutchlow, der den letzten Podestrang erbte.

Legende: Video Jorge Lorenzo stürzt in der vorletzten Runde abspielen. Laufzeit 00:30 Minuten.
Aus sportlive vom 09.09.2018.

Weniger Glück hatte Tom Lüthi. Der Schweizer lag zum Schluss auf dem 22. Rang. Auf einen Punkteplatz verlor der Emmentaler 27 Sekunden, auf Gewinner Dovizioso fehlte mehr als eine Minute. Schweizer Motorrad-Punkte gab es am Sonntag also nur in der Moto2.

Dovizioso zieht an Rossi und Lorenzo vorbei

Im WM-Ranking überholte Dovizioso den gestürzten Lorenzo und den siebtplatzierten Valentino Rossi. Seine WM-Führung ausbauen konnte Marc Marquez. Der Spanier erhöhte mit dem 2. Rang sein Punktepolster von 59 auf 67 Punkte. 6 von 18 Saisonrennen stehen noch aus.

Sendebezug: SRF info, sportlive, 09.09.2018, 13:55 Uhr.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.