Zum Inhalt springen

Moto2 in Misano Aegerter und Raffin fahren in die Punkte

Moto2-WM-Leader Francesco Bagnaia gewinnt den GP von San Marino. Jesko Raffin holt bei seinem Comeback einen Punkt.

Ein Rückkehrer schrieb beim Moto2-GP von San Marino aus Schweizer Sicht die Geschichte des Tages. Jesko Raffin holte sich mit dem 15. Rang zwei Plätze hinter Landsmann Dominique Aegerter einen Punkt.

Bei seinem ersten WM-Rennen in dieser Saison trotzte der 22-Jährige allen Widerständen. Er musste von der Boxengasse aus starten, weil vor der Aufwärmrunde der Motor an seiner Kalex-Maschine nicht ansprang. Der Zürcher rollte das Feld aber von hinten auf und machte Rang für Rang gut.

Kurz nach Rennschluss erreichte Raffin, der im SAG-Team als Ersatz für die erfolglosen Spanier Isaac Viñales und Alejandro Medina für den GP in Misano engagiert wurde, eine weitere erfreuliche Nachricht. Er darf in diesem Herbst noch bei mindestens 3 Moto2-Rennen Gas geben.

Bagnaia baut Führung aus

Francesco Bagnaia gewann auch das vierte Rennen in dieser Saison, zu dem er aus der Pole Position startete. Der Italiener liess der Konkurrenz von Anfang an keine Chance und preschte dem Ziel mit grossem Abstand bald solo entgegen.

Legende: Video Die Zieleinfahrt in Misano abspielen. Laufzeit 00:35 Minuten.
Aus sportlive vom 09.09.2018.

Der WM-Zweite Miguel Oliveira, der das Rennen von Platz 9 aus in Angriff nehmen musste, arbeitete sich bis auf die 2. Position vor und wehrte auf der letzten Runde noch einen Angriff des Deutschen Marcel Schrötter ab. Er weist in der WM-Wertung neu 8 Punkte Rückstand auf Bagnaia auf.

Aegerter verpasst Top 10

Aegerter machte mit dem 13. Platz im Vergleich zum Qualifying einen Platz gut und kann sich 3 weitere Punkte auf sein WM-Konto gutschreiben lassen. Der Oberaargauer war zwischenzeitlich auf die 15. Position zurückgefallen, arbeitete sich dann aber wieder vor.

Dominique Aegerter
Legende: In den Punkten Dominique Aegerter fuhr auf Platz 13. Keystone

Fenati mit unerklärlicher Aktion

Für einen Skandal sorgte Romano Fenati. Während des unerbittlichen Kampfes gegen seinen Landsmann Stefano Manzi ausserhalb der Punkteränge griff der 22-jährige Italiener seinem Gegner bei einem Tempo von gegen 200 km/h in den Lenker und zog an der Bremse.

Legende: Video Fenati greift Manzi in den Lenker abspielen. Laufzeit 00:28 Minuten.
Aus sportlive vom 09.09.2018.

Fenati wurde mit der Schwarzen Flagge von der Strecke genommen und wenige Stunden später für 2 Rennen gesperrt. Vor zwei Jahren war der zehnfache GP-Sieger (Moto3) wegen charakterlichen Schwächen aus der Nachwuchs-Akademie von Valentino Rossi geflogen.

Amerikaner neu bei Schweizer Moto2-Team

Das Schweizer Moto2-Team Swiss Innovative Investors mit Teamchef Fred Corminboeuf wechselt für 2019 die Fahrerpaarung. Neuer Teamkollege des 18-jährigen Spaniers Iker Lecuona wird der 21-jährige Joe Roberts. Der Amerikaner ersetzt den Briten Sam Lowes.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 09.09.2018, 12:15 Uhr.