Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Lüthi nicht beflügelt Lorenzo zwingt künftigen Teamkollegen in die Knie

Der Ducati-Fahrer gewinnt den GP Österreich vor Weltmeister Marc Marquez. Tom Lüthi belegt den letzten Rang.

Bis zuletzt lieferten sich Jorge Lorenzo und Marc Marquez auf dem Kurs in Spielberg einen spannenden Zweikampf – mit dem besseren Ende für den Ducati-Fahrer, der seinen 3. Saisonsieg feierte.

Zuerst hatte es danach ausgesehen, als könnte Polesetter Marquez (Honda) niemand das Wasser reichen. Der spanische Weltmeister fuhr nach dem Start vorne weg. Erst ab Rennhälfte legte Lorenzo deutlich zu und bot Marquez auf dem Red-Bull-Ring Paroli. Aus dem Windschatten heraus gelang ihm zu Beginn der letzten Runde das entscheidende Überholmanöver.

Video
Lorenzo überholt Marquez zu Beginn der letzten Runde
Aus sportlive vom 12.08.2018.
abspielen

Aus Kontrahenten werden Teamkollegen

Den 3. Platz sicherte sich Lorenzos Teamkollege Andrea Dovizioso. Apropos Teamkollege: Auf die nächste Saison hin wechselt Lorenzo ins Honda-Team von Marquez, die beiden spanischen Kontrahenten werden künftig also Stallgefährten sein.

Lüthi fährt am Ende des Feldes

Keine Chance auf seine ersten WM-Zähler hatte einmal mehr Tom Lüthi. Der Emmentaler, der am Sonntagmorgen über seine Zukunft informiert hatte, klassierte sich als 22. und damit auf dem letzten Platz.

Lüthi hatte bereits nach der ersten Kurve den Anschluss verloren, am Ende betrug sein Rückstand auf Sieger Lorenzo 54 Sekunden.

Aegerter ausserhalb der Punkteränge

Auch im Rennen in der Moto2-Kategorie gab es aus Schweizer Sicht keine WM-Punkte. Von Position 19 aus gestartet, hatte Dominique Aegerter mit dem Ausgang des Rennens nie etwas zu tun und klassierte sich auf Rang 17. Auf einen Platz in den Punkten (15.) fehlte ihm eine Sekunde.

Geprägt wurde das Rennen vom Zweikampf zwischen Francesco Bagnaia (It) und Miguel Oliveira (Por). Fast im Minutentakt lösten sich die beiden Kontrahenten an der Spitze ab. In der letzten Kurve gelang Bagnaia das entscheidende Manöver. Der Italiener feierte damit seinen 5. Saisonsieg und eroberte gleichzeitig die WM-Führung zurück.

Video
Bagnaia schnappt sich Oliveira in der letzten Kurve
Aus sportlive vom 12.08.2018.
abspielen

Sendebezug: SRF info, sportlive, 12:20 Uhr, 12.08.2018