Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Das verhängnisvolle Manöver von Lorenzo abspielen. Laufzeit 00:57 Minuten.
Aus sportlive vom 16.06.2019.
Inhalt

Marquez siegt in der MotoGP Lorenzos Sturz bindet Trio zurück

Marc Marquez kann seine WM-Führung dank des Sieges in Barcelona ausbauen. Zu reden gibt ein Sturz seines Teamkollegen.

Das Rennen der MotoGP-Klasse auf dem Circuit de Catalunya hatte es in sich. Bereits kurz nach dem Start ereignete sich Entscheidendes. Jorge Lorenzo kämpfte um den Anschluss an der Spitze, rutschte jedoch nach seinem Vorpreschen in der schwierigen Kurve 10 des Kurses in Montmelo aus.

Sein zweifelhaftes Manöver brachte den WM-2. Andrea Dovizioso, Valentino Rossi (5.) und Maverick Vinales (8.) ebenfalls aus dem Gleichgewicht, während vorne sein Teamkollege Marc Marquez davonziehen konnte.

Marquez mit 37 Zählern Vorsprung

Der Spanier fuhr vor Fabio Quartararo (Fr), der seinen ersten Podestplatz in der Königsklasse feierte, und Danilo Petrucci (It) seinen insgesamt 4. Saisonsieg ein und vergrösserte seinen Vorsprung als WM-Leader. Er hat neu bereits 37 Punkte Reserve auf den Zweiten Dovizioso.

Lorenzos Fehler war nicht der einzige: Nur 13 Fahrer konnten sich überhaupt klassieren, 11 fielen aus.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.