Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Ernüchterndes Qualifying für Lüthi abspielen. Laufzeit 01:46 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 04.05.2019.
Inhalt

Moto2-GP von Spanien Lüthi in Jerez nur in der 3. Startreihe

Der Emmentaler Moto2-Fahrer muss sich im Qualifying zum GP von Spanien mit dem 8. Platz begnügen.

Tom Lüthi verlor auf seiner Kalex als Achter 0,276 Sekunden auf die Bestzeit. Nur wenig besser lief es WM-Leader Lorenzo Baldassari. Der Italiener geht am Sonntag von Startplatz 6 ins Rennen. Schnellster im Qualifying war der Spanier Jorge Navarro vor seinen Landsleuten Alex Marquez und Augusto Fernandez.

Lüthi hatte seine beiden Podestplätze 2019 ebenfalls nicht aus der ersten Reihe erreicht: In Katar wurde er von Startplatz 7 aus Zweiter, in Amerika reichte es ihm von Rang 4 aus zum 17. GP-Sieg.

Aegerter weit hinten

Dominique Aegerter nimmt das Rennen am Sonntag auf seiner MV Agusta vom 23. Startplatz aus in Angriff: «Der Rückstand ist okay, die Klassierung nicht», erklärte der 28-jährige Oberaargauer. «Es ist schon wahnsinnig, wenn zwischen Rang 1 und 23 nur 0,8 Sekunden liegen.»

Live-Hinweis

Das Moto2-Rennen in Jerez sehen Sie am Sonntag ab 12:05 Uhr live auf SRF zwei und in der Sport App. Das Rennen in der MotoGP-Klasse gibt es ab 13:40 Uhr ebenfalls live.

Premiere für Quartararo

In der MotoGP sicherte sich der 20-jährige Franzose Fabio Quartararo als jüngster Fahrer in der Geschichte der Königsklasse die Pole Position. Der Rookie verwies den Italiener Franco Morbidelli auf den 2. Platz. Die 1. Reihe wird komplettiert vom Spanier Marc Marquez.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.