Zum Inhalt springen

Header

Video
Dieses Manöver bringt Marquez den Sieg
Aus sportlive vom 06.10.2019.
abspielen
Inhalt

Nach Sieg in Thailand Marc Marquez: Nach 2 Abflügen der vorzeitige WM-Titel

  • Zum 6. Mal nach 2013, 2014, 2016, 2017 und 2018 heisst der Weltmeister in der Königsklasse Marc Marquez.
  • Der spanische Honda-Pilot gewinnt in Thailand vor Fabio Quartararo und liegt 4 Rennen vor Saisonende uneinholbar vorne.
  • In der Moto2 kommt Tom Lüthi weiter nicht auf Touren.

Was für ein Wochenende für Marc Marquez in Buriram. Am Freitag der heftige Abwurf nach einem Highsider. Am Samstag die Rückkehr ins Qualifying, mit Topzeiten – und einem neuerlichen Abwurf. Und am Sonntag dann der Tagessieg und die vorzeitige Krönung einer weiteren Saison, in der keiner dem kompromisslosen Spanier das Wasser reichen konnte.

Video
Der Weltmeister präsentiert: der Billard-Jubel
Aus sportlive vom 06.10.2019.
abspielen

Dovizioso distanziert

2 Punkte mehr, so lautete die Vorgabe, musste Marquez auf seiner Honda holen als Verfolger Andrea Dovizioso (Ducati), um 4 Rennen vor Saisonende den WM-Titel bereits wieder auf sicher zu haben. Nummer 6 in der Königsklasse, Nummer 8 insgesamt. Bereits nach dem Start konnte Marquez zu Polesetter Fabio Quartararo aufschliessen.

Den Tagessieg, den 79. insgesamt, sicherte sich der Katalane in der letzten Runde. Mit einem schönen Angriff überholte er Quartararo und wehrte den Konter des französischen Rookies anschliessend gekonnt ab. Der 20-Jährige holte seinen 5. Podestplatz, wartet bei den schweren Maschinen aber weiter auf seine Siegpremiere. Dovizioso wurde hinter Maverick Viñales Vierter.

Zu Rossi aufgeschlossen

Nichts mit dem Sieg zu tun hatte Valentino Rossi. Seinen Rekord von 6 WM-Titeln in der seit 2002 existierenden MotoGP-Klasse muss sich der «Doktor» mit seinem Lieblingsfeind teilen. Rossis Marke von insgesamt 9 Triumphen ist damit bereits in der nächsten Saison akut gefährdet.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 6.10.2019, 9 Uhr