Zum Inhalt springen

Header

Video
Lüthi dank Steigerung auf Quali-Platz 7
Aus sportaktuell vom 14.09.2019.
abspielen
Inhalt

Qualifying GP von San Marino Startplatz 7 für verbesserten Lüthi

Tom Lüthi gelingt im Qualifying von San Marino eine Steigerung gegenüber dem Training. Der Berner sichert sich Startplatz 7.

Aufwärtstrend bei Tom Lüthi: Der Moto2-Pilot hat sich im Qualifying zum GP in San Marino mit einem 7. Platz die Chance auf ein gutes Ergebnis im 13. Saisonrennen gewahrt. Auf die Bestzeit des Italieners Fabio Di Giannantonio büsste Lüthi drei Zehntel ein. Am Samstagmorgen war der Berner im freien Training von Misano noch ohne Verletzungsfolge gestürzt.

Video
Lüthi: «Das Gefühl ist viel besser»
Aus Sport-Clip vom 14.09.2019.
abspielen

Auch sein Teamkollege Marcel Schrötter kam am Samstag zu Fall. Der Deutsche hatte allerdings weniger Glück als Lüthi und zog sich dabei eine Fraktur im rechten Schlüsselbein zu. Schrötter verpasst dadurch zumindest das Rennen in Misano, vielleicht auch dasjenige in einer Woche in Aragonien.
Enttäuschend verlief das Qualifying für Dominique Aegerter. Der MV-Agusta-Fahrer sicherte sich nur Startposition 21.

MotoGP-Pole für Viñales

Die Pole-Position in der Königsklasse ging an den Spanier Maverick Viñales. Der Yamaha-Pilot war um drei Zehntel schneller als sein Landsmann Pol Espargaro. MotoGP-Weltmeister und WM-Leader Marc Marquez blieb nur Startposition 5.

Raffin in der MotoE auf Rang 4

Jesko Raffin ist beim ersten von zwei Rennen der MotoE-Klasse in Misano auf den 4. Platz gefahren. So weit vorne hatte sich der Schweizer zuvor in der MotoE noch nie klassiert. Der Sieg ging an den italienischen WM-Leader Matteo Ferrari. Das zweite Rennen findet am Sonntag statt.

Video
Raffin: «Hatte ein paar Mal Glück»
Aus Sport-Clip vom 14.09.2019.
abspielen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.