Zum Inhalt springen

Header

Video
Aegerter mit unfreiwilliger Showeinlage
Aus Sport-Clip vom 26.10.2019.
abspielen
Inhalt

Qualifying zum GP Australien Raffin schneller als Lüthi

Tom Lüthi muss sich beim GP von Australien mit einem Startplatz aus der 3. Reihe begnügen. Besser lief es Jesko Raffin.

Jesko Raffin auf der NTS ist im Qualifying der Moto2-Klasse für den Grand Prix von Australien überraschend bester Schweizer. Als Siebter fuhr der 23-jährige Zürcher den drittbesten Startplatz seiner Karriere heraus. Raffin war damit noch drei Positionen besser als Tom Lüthi.

Lüthi ein Opfer des Wetters

Bei garstigen Bedingungen auf Phillip Island mit starkem Wind und nur etwa 12 Grad Lufttemperatur setzte fünf Minuten vor dem Ende des Qualifying-Teils auch noch Regen ein, so dass keine Verbesserungen mehr möglich waren. Kalex-Fahrer Lüthi blieb damit auf dem 10. Platz stecken. Dominique Aegerter schaffte es nicht ins Q2 und startet von Position 23.

Die Pole Position sicherte sich der Spanier Jorge Navarro auf der Speed Up vor KTM-Fahrer Brad Binder aus Südafrika und dem Italiener Luca Marini auf Kalex, dem Sieger der letzten beiden Rennen.

Quali der MotoGP abgesagt

Das Qualifying der MotoGP wurde in der Folge wegen starker Windböen in Kurve 1 abgesagt. Es soll am Sonntag vor dem Rennen nachgeholt werden.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.