Zum Inhalt springen

Header

Video
Lüthi startet in Jerez von Platz 9 ins Rennen
Aus Sport-Clip vom 25.07.2020.
abspielen
Inhalt

Raffin von ganz hinten Lichtblick für Lüthi: Endlich ein Startplatz in den Top Ten

Der Berner wird das 3. Saisonrennen der Saison aus den Top Ten in Angriff nehmen. Jesko Raffin startet ganz hinten.

Tom Lüthi zeigte sich im Qualifying zum GP von Andalusien im Vergleich zu den ersten beiden GP deutlich verbessert. Der Emmentaler startet in Jerez von Position 9 ins 3. Moto2-Rennen.

Der 33-jährige Berner, in Katar im März und ebenfalls in Jerez vor Wochenfrist im Qualifying weit zurück, sicherte sich am Samstag erstmals in dieser Saison eine Startposition in den ersten 10. Auf die Pole Position des italienischen Kalex-Markenkollegen Marco Bezzecchi verlor der 17-fache GP-Sieger Lüthi 0,379 Sekunden.

TV-Hinweis

Am Sonntag können Sie auf SRF den GP von Jerez live mitverfolgen. Alle Rennen werden von Claude Jaggi kommentiert.

  • 12:10 Uhr, SRF zwei: Moto2 mit Tom Lüthi und Jesko Raffin
  • 13:50 Uhr, SRF zwei: MotoGP

Die 1. Startreihe für den 3. Grand Prix der Saison komplettieren der Brite Sam Lowes und der Italiener Enea Bastianini. Für den Zürcher Jesko Raffin reichte es in der Startaufstellung nur zur 30. und letzten Position.

  • In der Moto3-Kategorie reichte es dem Freiburger GP-Rookie Jason Dupasquier unter 30 Fahrern zu Startposition 28. Tatsuki Suzuki stellte die schnellste Zeit auf.
  • In der MotoGP holte sich wie vor Wochenfrist Fabio Quartararo die Pole. Der Franzose hatte danach auch seinen ersten Sieg in der Königsklasse gefeiert.

SRF zwei: 19.07.2020, 12:05 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen