Zum Inhalt springen
Inhalt

Sturz im Regen von Valencia Lüthi verabschiedet sich ohne Punkte aus der MotoGP

Tom Lüthi stürzt beim GP in Spanien. Das Rennen musste wegen des starken Regens abgebrochen und neu gestartet werden.

Der GP in Valencia endete für Tom Lüthi mit einer Enttäuschung. Auch in seinem letzten Rennen in der Königsklasse konnte der Schweizer keine Punkte ergattern. In der 7. Runde stürzte er aufgrund eines Highsiders. Ärgerlich, denn zu diesem Zeitpunkt hatte sich Lüthi bereits in die Top 15 vorgekämpft und war dem ersten Punkt in der MotoGP nahe gewesen.

So weist das Konto des Berners einen Nuller aus. Die nächste Saison wird Lüthi wieder in der Moto2 bestreiten, wo er für das deutsche Intact-Team antreten wird.

Der Regen in Valencia forderte seine Opfer. Neben Lüthi stürzten auch Weltmeister Marc Marquez und der von der Pole Position gestartete Maverick Vinales.

Legende: Video Highsider von Marquez abspielen. Laufzeit 00:34 Minuten.
Aus sportlive vom 18.11.2018.

Abgebrochen und neu gestartet

In der 14. von 27 Runden entschied sich die Jury dazu, das Rennen aufgrund des starken Regens abzubrechen. Für die verbliebenen 15 Fahrer gab es einen Neustart, der über eine verkürzte Distanz (14 Runden) stattfand.

Schlussendlich gewann Andrea Dovizioso das turbulente Rennen vor Alex Rins. Einen Erfolg gab es für Pol Espargaro, der seinen ersten Podestplatz in der MotoGP einfuhr.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 18.11.2018, 14:10 Uhr

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.