Zum Inhalt springen

Header

Video
3. Sieg für Buemi in Le Mans
Aus Sport-Clip vom 20.09.2020.
abspielen
Inhalt

24 Stunden von Le Mans Buemi nach 3. Sieg auf einer Stufe mit Marcel Fässler

Sébastien Buemi gewinnt im Toyota zum 3. Mal in Folge das 24-Stunden-Rennen von Le Mans.

Buemi distanzierte zusammen mit Kazuki Nakajima (JAP) und Brendon Hartley (NZL) das zweitplatzierte Schweizer Privatteam Rebellion nach 387 Runden und 5273,262 Kilometern um 5 Runden.

Buemi wurde damit zum erfolgreichsten Schweizer Fahrer im berühmten Langstreckenrennen, gleichauf mit dem Schwyzer Marcel Fässler, der in den Jahren 2011, 2012 und 2014 gewann. In diesem Jahr fand die 88. Austragung wegen der Corona-Pandemie 3 Monate später und ohne Zuschauer statt.

Vor letztem Rennen vorne

Der Toyota mit Buemi profitierte in der Nacht von einem technischen Problem des anderen Toyota, der für eine halbe Stunde in die Box musste. Das Trio mit Kamui Kobayashi (JAP), Jose Maria Lopez (ARG) und Mike Conway (GBR) belegte schliesslich den 3. Platz hinter dem ersten Auto von Rebellion, dass unter anderem von Bruno Senna, dem Neffen von Ayrton Senna, gefahren wurde.

Sébastien Buemi
Legende: Zieht mit Marcel Fässler gleich Sébastien Buemi. imago images

In der Pilotenwertung der Langstrecken-WM übernahmen Buemi und seine Kollegen die Führung vor dem Trio des zweiten Toyota. Die Titel-Entscheidung fällt im letzten Saisonrennen am 12. November in Bahrain.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.