Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video «Wir haben einen ganz unterschiedlichen Lebensweg» abspielen. Laufzeit 00:32 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 07.04.2019.
Inhalt

Lewis Hamiltons Bruder Nic Hamilton: Vom Rollstuhl ins Cockpit

Der 27-jährige Brite nimmt seine erste komplette Saison in der British Touring Car Championship in Angriff.

Nic Hamilton hat einen weiten Weg zurückgelegt: Der jüngere Halb-Bruder von Formel-1-Weltmeister Lewis ist mit einer Hirnschädigung zur Welt gekommen. Dass er je gehen oder gar einen Rennwagen steuern würde, schien undenkbar. «Ich war der kleine Bruder im Rollstuhl. Ich folgte Lewis überallhin, aber hatte keine eigene Richtung im Leben.»

Doch nun, im Alter von 27 Jahren, startet er erstmals als Stammfahrer in die Britische Tourenwagen-Meisterschaft (BTCC). 2015 schnupperte er bereits als Gastfahrer in der Rennserie. Jetzt ist sein Ziel, «mir einen eigenen Namen zu machen, statt im Schatten meines Bruders zu stehen».

Legende: Video «Würde nie etwas von Lewis annehmen» abspielen. Laufzeit 00:33 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 07.04.2019.

In der BTCC fährt er einen auf seine Behinderung zugeschnittenen Ford Focus. Sein Ziel ist selbstredend, auf das Podest zu fahren. Allerdings: «Ich könnte das Podest niemals selbst besteigen. Ich müsste den Zweitklassierten um Hilfe bitten.»

Legende: Video «Heute kommen die Leute wegen mir» abspielen. Laufzeit 00:52 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 07.04.2019.

In den Videos erfahren Sie mehr über Nic Hamiltons «eigenen Weg», seine Beziehung zu seinem Halbbruder und seinen Umgang mit der Behinderung.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.