Zum Inhalt springen

Header

Video
Da Costa siegt, Buemi auf Platz 7
Aus sportflash vom 05.08.2020.
abspielen
Inhalt

Saisonfinal der Formel E Buemi verpasst bei Re-Start einen Exploit

Der Waadtländer fährt im 1. Rennen des Formel-E-Saisonfinals in Berlin von Startposition 4 auf den 7. Platz.

Wegen der Corona-Pandemie hatte die Formel-E-Saison Ende Februar unterbrochen werden müssen. Am Mittwoch erfolgte nun die Fortsetzung der Weltmeisterschaft. Beim Saisonfinal finden auf dem stillgelegten Flughafen Berlin Tempelhof innert 9 Tagen 6 Rennen statt.

Bester Schweizer beim Re-Start war Sébastien Buemi. Der Waadtländer, der das Rennen von Position 4 in Angriff genommen hatte, konnte die gute Ausgangslage nicht nutzen und klassierte sich in seinem Nissan auf dem 7. Platz. Seine Landsmänner Edoardo Mortara (12.), und Neel Jani (13.) verpassten die Top 10. Nico Müller beendete das Rennen auf Rang 22.

Da Costa baut WM-Führung aus

Den Sieg sicherte sich Antonio Felix Da Costa. Der WM-Leader aus Portugal setzte sich von der Pole Position aus vor dem Deutschen André Lotterer und dem Briten Sam Bird durch. Da Costa baute seinen Vorsprung in der Gesamtwertung auf 40 Punkte aus.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen