Zum Inhalt springen

Header

Audio
Keine Originalabfahrt in Are (Radio SRF 1, 7-Uhr-Nachrichten, 9.2.19)
abspielen. Laufzeit 01:06 Minuten.
Inhalt

Nächster Entscheid 11:30 Uhr Männer-Abfahrt nicht vom Originalstart – Absage möglich

Schneefall und Wind verhindern eine planmässige Durchführung der WM-Abfahrt der Männer in Are.

Die WM-Abfahrt der Männer vom Samstag kann nicht auf der Originalstrecke durchgeführt werden. Eine Inspektion der FIS am frühen Samstagmorgen hat ergeben, dass der Start nach unten verschoben werden muss. Starker Schneefall zwang die Organisatoren zu diesem Entscheid.

Folgende Szenarien sind möglich

  • Vorgesehen ist nun, dass die Fahrer die Abfahrt ab dem Super-G-Start in Angriff nehmen werden. Stand jetzt soll das Rennen wie vorgesehen um 12:30 Uhr beginnen.
  • Die Strecken-Besichtigung der Athleten findet zwischen 10:30 und 11:30 statt.
  • Der nächste Jury-Entscheid fällt um 11:30 Uhr.
  • Laut FIS-Renndirektor Markus Waldner kann der Start bis in den Nachmittag hinein verschoben werden.
  • Möglich ist auch, dass die Abfahrt abgesagt wird und wie jene der Frauen am Sonntag stattfindet.

Neben dem Schneefall (über Nacht fielen 10 bis 20 cm Neuschnee) bereitet den Organisatoren auch der starke Wind sorgen. Zwar soll sich das Wetter im Verlauf des Tages bessern, ob aber trotzdem gefahren werden kann, ist höchst unklar.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Bolliger  (jolanda)
    Immer wieder finden Wintersport-Veranstaltungen (Ski-WM, Olympische Winterspiele, etc.) in Gegenden statt, die wettermässig grosse und hohe Risiken bergen. Es scheint wirklich nur noch um Prestige, Geld und FIS -Arroganz zu gehen. Are in Schweden ist auch so ein unsicherer Teil für Skisport. Was aber nun organisatorisch den ganzen Morgen abläuft ist nicht nachvollziehbar: Es scheint, dass die WM-Herren-Abfahrt "undsverr...." heute durchgeführt werden muss! Warum nicht ein paar Tage verschieben?
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Total daneben diese WM Organisation! Es geht wohl nur ums Geld? Früher hat man noch Reserve Tage im Terinkalender eingeplant aber heute ist das nur noch Sturheit und ein durchboxen auf Teufel komm raus! Der Sport hat das "Nachsehen"!
    1. Antwort von Heiner Zumbrunn  (Heiner Zumbrunn)
      das ist kaum die WM Organisation, das ist eher die FIS, die keine Verschiebungen mehr zulässt. Die möchte viele Rennen verkaufen.
  • Kommentar von Nico Siegfreed  (Poitch)
    Fahren Damen und Herren in Are auf der exakt gleichen Piste?