Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Vor dem Frauen-«Riesen»: Michi Bont schickt die Pippi baden abspielen. Laufzeit 00:46 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 13.02.2019.
Inhalt

Vorschau WM-«Riesen» Frauen Shiffrin mit «full power» und Holdener «on fire»

Mikaela Shiffrin hat im Riesenslalom bei ihrer 2. WM-Gold-Mission in Are eine Gegnerin mehr: das Wetter. Dies ist denn auch Thema in Michi Bonts witziger Prognose.

Die Unberechenbare

Keine Fahrerin. Vielmehr könnte das Wetter, das in Are in den letzten 24 Stunden umgeschlagen hat, zum Faktor X werden. Nach Dauerregen am Mittwoch und merklich gestiegenen Temperaturen weist die Piste einen komplett anderen Charakter auf als noch in der ersten Rennwoche.

Diese veränderten Umstände sind eine Herausforderung für die Abstimmung des Materials. Deshalb lässt SRF-Ski-Fachmann Michi Bont die misslichen Bedingungen in unsere Experten-Prognose (siehe Video oben) einfliessen.

Die Gejagte

  • Mikaela Shiffrin (USA)

Die Olympiasiegerin stand in dieser Sparte bei 6 Rennen in diesem Winter schon 3 Mal zuoberst. Die 23-Jährige lancierte die Titelkämpfe in Are mit Super-G-Gold nach Mass und tauchte danach für 8 Tage ab. Ihre Energiespeicher sind voll für den Schlussspurt und die Ambition von 2 weiteren WM-Titeln.

Der Dauerbrenner

  • Tessa Worley (Fr)

Die 29-Jährige aus Annemasse unweit der Schweizer Grenze gilt es als 2-fache «Riesen»-Weltmeisterin (2013 und 2017) immer auf dem Radar zu haben. Insgesamt greift sie nach ihrer 4. WM-Medaille in dieser Disziplin.

Worley setzte sich beim Saison-Prolog in Sölden durch und stand auch hinterher noch 3 Mal auf dem Podest. Indes zeigte ihre Formkurve zuletzt nach unten: In Maribor kam sie nicht über Rang 9 hinaus.

Tessa Worley jubelt im Ziel mit ausgestreckten Armen.
Legende: Tessa Worley Nur 1,57 m gross, aber dafür eine Grosse im Skisport. Keystone

Die Mitfavoritinnen

  • Federica Brignone (It), als Siegerin von Killington
  • Ragnhild Mowinckel (No), als Zweite bei Olympia 2018
  • Petra Vlhova (Slk), als Siegerin von Semmering

Die Schweizerinnen

Angeführt wird das Team von Wendy Holdener, der Nummer 8 der Riesenslalom-Wertung und Vierten beim letzten Rennen. «Sie schaffte den Sprung aufs Weltcup-Podest in dieser Disziplin noch nie», sagt Bont und wirft die Frage auf, «warum also nicht heute? Wendy wird gefordert sein!»

Das Plus der Schwyzerin: ihre Unbeschwertheit. Denn 2 Goldmedaillen an dieser WM (Kombination und Team) gehören schon ihr.

Frauen-Riesenslalom

Der Frauen-Riesenslalom vom Donnerstag markiert an der WM in Are den Startschuss zu den finalen Technik-Bewerben. Auf srf.ch/sport & in unserer Sport App führen wir Sie ab 13:15 Uhr auf das Rennen hin, das auch auf SRF zwei live übertragen wird. Die Läufe starten wie folgt:

  • 14:15 Uhr: 1. Lauf
  • 17:45 Uhr: 2 Lauf

Das Podest an der letzten WM

  • 1. Tessa Worley (Fr)
  • 2. Mikaela Shiffrin (USA)
  • 3. Sofia Goggia (It)

Sendebezug: SRF zwei, «are aktuell», 11.02.2019 18:20 Uhr