Zum Inhalt springen

Header

Video
Lüscher und Berthod rollen die Ereignisse in Lake Louise auf
Aus Sport-Clip vom 28.11.2021.
abspielen
Inhalt

Falsche Testergebnisse Corona-Wirrwarr in Lake Louise

Falsch-positive Corona-Tests sorgen vor dem Transfer in die USA zwischenzeitlich für Verwirrung.

Nach der Absage des Super-G in Lake Louise gastiert der Weltcup-Cross nächste Woche in Beaver Creek. Mehrere positive Corona-Fälle im Fahrerlager stellten die nächsten Speedrennen im US-Bundesstaat Colorado jedoch kurzzeitig infrage. Wie FIS-Rennchef Markus Waldner sagte, gab es bei den obligaten PCR-Tests vor der Weiterreise vom Samstag 10 positive Fälle.

Weil aber Nachtests bei 9 der 10 Athleten negative Ergebnisse ergaben, kann der Weltcup-Tross – abgesehen von der betroffenen Person – die Weiterreise in die USA antreten. Dort stehen insgesamt je 2 Super G und Abfahrten auf dem Programm.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.