Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio OP und lange Pause für Camille Rast (Radio SRF 3, Abendbulletin, 25.03.2019) abspielen. Laufzeit 00:23 Minuten.
00:23 min
Inhalt

Bittere Saisonenden Kreuzbandrisse bei Rast und Innerhofer

Für die Walliserin Camille Rast und den Südtiroler Christof Innerhofer endet die Saison äusserst unglücklich.

Die 19-jährige Camille Rast erlitt am Sonntag im Hoch-Ybrig an den Schweizer Meisterschaften bei einem Sturz kurz vor der Ziellinie des ersten Slalom-Laufs einen Riss des vorderen Kreuzbandes sowie einen Innenbandriss am rechten Knie.

«Das ist eine neue Prüfung, der ich mich stellen muss. Im Moment ist es nicht einfach, dies zu akzeptieren, schliesslich kommt diese Verletzung zu einem Zeitpunkt, als ich wieder mein höchstes Leistungsniveau abrufen konnte», so Rast, die in den kommenden Wochen operiert wird. Eine rund sechsmonatige Rehabilitationsphase wird dann folgen.

Verletzung folgt auf Meistertitel

Der schwere verletzungsbedingte Rückschlag kam für Rast nur einen Tag, nachdem sie im Riesenslalom den Schweizer Meistertitel hatte erringen können. Vor fünf Wochen hatte sie sich in der gleichen Disziplin WM-Silber bei den Juniorinnen umhängen lassen dürfen.

Ebenfalls einen Kreuzbandriss zugezogen hat sich Christof Innerhofer. Der Südtiroler war bei den italienischen Meisterschaften in Cortina d'Ampezzo im Super-G gestürzt.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.