Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Patrick Küng gehört nicht mehr dem Nationalkader an.
Legende: Nach schwacher Saison Patrick Küng gehört nicht mehr dem Nationalkader an. Keystone
Inhalt

Ex-Weltmeister zurückgestuft Patrick Küng nicht mehr in der Nationalmannschaft

Swiss Ski hat die Kaderselektionen für die Saison 2017/18 vorgenommen – mit einigen Änderungen an der Spitze.

Der frühere Weltmeister Patrick Küng verliert nach einem ernüchternden Winter seinen Platz im Nationalteam und gehört neu nur noch dem A-Kader an. Neben Küng wurden auch Corinne Suter und Simone Wild zurückgestuft.

Meillard und Zenhäusern aufgestiegen

Den umgekehrten Weg gehen Loic Meillard und der Olympia-Zweite im Slalom, Ramon Zenhäusern sowie Jasmine Flury und Joana Hählen. Die Nationalmannschaft besteht neu aus 9 Fahrern.

Niels Hintermann und Carlo Janka konnten sich dank einem Verletztenstatus oben halten. Kombi-Olympiasieger Sandro Viletta, der im Winter im Europacup erfolglos um den Wieder-Anschluss ans Weltcup-Niveau kämpfte, büsste eine Stufe ein. Der Engadiner wurde vom A- ins B-Kader versetzt.

Legende: Video Zenhäuserns Belohnung für Olympia-Silber abspielen. Laufzeit 01:01 Minuten.
Aus PyeongChang 2018 vom 22.02.2018.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.