Zum Inhalt springen

Header

Video
Felder: «Parallel-Rennen sind spannend, aber …»
Aus Sport-Clip vom 26.11.2020.
abspielen
Inhalt

Modus und Punktevergabe Parallel-Rennen in Lech: Das müssen Sie wissen

Am Donnerstag (Frauen) und Freitag (Männer) finden die beiden einzigen Parallel-Rennen im Ski-Weltcup 2020/21 statt.

Im Weltcup-Kalender finden sich heuer bloss 2 Parallel-Rennen. Diese finden am Donnerstag und Freitag im österreichischen Lech statt. Wir klären Sie auf, wie diese spezielle Wettkampf-Form in dieser Saison funktioniert:

  • Die K.o.-Rennen starten mit den Achtelfinals (früher: Sechzehntelfinals).
  • Gefahren werden (wieder) jeweils 2 Läufe pro Runde. Jeder Fahrer absolviert je einmal den blauen und den roten Kurs.
  • Am Morgen (ab 10:00 Uhr) findet die Qualifikation statt. Die Quali-Rangliste definiert die «Setzliste» für die K.o.-Rennen (ab 17:45 Uhr).

Live-Hinweis

Am Donnerstag überträgt SRF die K.o.-Runs der Frauen ab 17:35 Uhr live. Tags darauf zeigen wir auch das Männer-Rennen in Lech live.

  • Die besten 16 der Quali erreichen die K.o.-Runs. Die Fahrer auf den Quali-Rängen 17 bis 30 sind zwar ausgeschieden, erhalten aber Weltcuppunkte (analog eines normalen Rennens). Der 31. und der 32. erhalten keine Punkte mehr.
  • Der maximale Zeitrückstand nach dem 1. Lauf beträgt 0,5 Sekunden.

Das neunköpfige Schweizer Frauen-Aufgebot wird von Wendy Holdener und Lara Gut-Behrami angeführt. Bei den Männern fehlen die an Corona erkrankten Marco Odermatt, Justin Murisier und Loïc Meillard.

Das Schweizer Aufgebot in Lech

Männer: Tanguy Nef, Gino Caviezel, Marco Reymond, Semyel Bissig, Sandro Simonet, Cédric Noger, Daniele Sette.

Frauen: Wendy Holdener, Lara Gut-Behrami, Andrea Ellenberger, Priska Nufer, Rahel Kopp, Jasmina Suter, Camille Rast, Simone Wild, Carole Bissig.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen