Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Suter bestätigt Hochform an SM (Radio SRF 3, Bulletin von 16:00 Uhr, 21.03.19) abspielen. Laufzeit 00:27 Minuten.
00:27 min
Inhalt

Schweizer Meisterschaften Suter und Kryenbühl Schweizer Abfahrts-Meister

Die zweifache WM-Medaillengewinnerin ist zum dritten Mal Schweizer Abfahrts-Meisterin. Bei den Männern gewinnt Urs Kryenbühl.

Corinne Suter war nach dem Gewinn von Abfahrts-Silber und Super-G-Bronze an den Weltmeisterschaften in Are in Schweden als erste Titelanwärterin gehandelt worden.

Die Schwyzerin wurde ihre Favoritenrolle auf dem Stoos gerecht. Diese hatte die 24-Jährige mit Bestzeiten in den beiden Trainings zusätzlich untermauert.

Nufer und Gröbli auf dem Podest

Priska Nufer und Nathalie Gröbli waren die einzigen Konkurrentinnen, die einigermassen mit Suter mitzuhalten vermochten. Beide büssten eine knappe halbe Sekunde ein. Die viertplatzierte Joana Hählen lag bereits mehr als 1,2 Sekunden zurück.

Bei den Männern setzte sich Urs Kryenbühl durch. Der 25-Jährige verwies Gino Caviezel (+0,14 Sekunden) und Gilles Roulin (+0,25) auf die weiteren Plätze.

Grosse Namen abwesend

Von den Weltcup-Fahrern waren einige dem Rennen ferngeblieben. Unter anderen verzichteten Weltcup-Disziplinensieger Beat Feuz, Mauro Caviezel und Carlo Janka auf den Start.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.