Zum Inhalt springen

Header

Video
Riesenpech für Mauro Caviezel
Aus Sport-Clip vom 11.06.2020.
abspielen
Inhalt

Verletzung im Training Mauro Caviezel muss nach Achillessehnenriss operiert werden

Der Schweizer Skirennfahrer hat sich im Konditionstraining einen Achillessehnenriss zugezogen und muss operiert werden.

Schlechte Nachrichten aus dem Schweizer Ski-Team: Speed-Spezialist Mauro Caviezel hat sich am Mittwoch im Konditionstraining verletzt. Wie Untersuchungen ergaben, hat sich der Bündner einen Achillessehnenriss am linken Fuss zugezogen.

Caviezel wird in den nächsten Tagen operiert werden. «Auch diese Verletzung heilt wieder, und ich setze alles daran, so schnell wie möglich wieder in Form auf die Ski zurückzukehren», zitierte der Verband den 31-Jährigen.

Trotz Verletzung zur kleinen Kugel

Verletzungen sind für Caviezel nichts Unbekanntes. In seiner Laufbahn hat er sich schon von schweren Verletzungen in Knie, Unterschenkel, Schulter und Hand zurückgekämpft. Seit er ab 2016 über eine längere Zeitspanne unversehrt blieb, schaffte er den Anschluss an die Weltspitze. Im letzten Winter musste er wegen einer Verletzung am Unterschenkel vorübergehend aussetzen, trotzdem gewann er die kleine Kristallkugel im Super-G.

Video
Aus dem Archiv: Mauro Caviezel sichert sich die kleine Kugel
Aus sportpanorama vom 08.03.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.