Zum Inhalt springen
Inhalt

Weltcup-Schauplatz Zagreb Spektakel im Schnee und Nachholbedarf für die Schweiz

Zum wiederholten Mal ist am Wochenende Zagreb der Nabel des Skirennsports. Spektakel ist garantiert, nicht aber Schweizer Erfolgsmeldungen.

Legende: Audio Die Vorzüge des nicht alltäglichen Skiorts Zagreb abspielen. Laufzeit 03:00 Minuten.
03:00 min

Zagreb ist die Weltcup-Station, wo den Schnellsten bei der Siegerehrung eine Krone aus Kristall aufgesetzt wird. Viel Glamour und Show inklusive. In der kroatischen Metropole winkt den Frauen der höchste Siegercheck überhaupt – aktuell ist er mit 60'000 Euro dotiert.

Zagreb vereint am Samstag und Sonntag wieder den Ski-Weltcup der Frauen (seit 2005 figurieren Rennen im Kalender) und Männer (seit 2008). Der aussergewöhnliche Ort bietet aber noch viel mehr, wie Sie im obenstehenden Audio-Beitrag erfahren können:

  • Vorzüglich organisierte Rennen mit einer modernen Infrastruktur
  • Ein enthusiastisches Publikum – pro Renntag sorgen 20'000 Zuschauer für eine prickelnde Atmosphäre
  • Eine attraktive, selektive Piste am Hausberg Sljeme auf 1000 m ü.M.
  • Beste Werbung im Balkan für den Wintersport – die Rennen sollen den Tourimus ankurbeln und junge Athleten zum Skifahren animieren

Schwarze Schweizer Serie

Wofür Zagreb in der Vergangenheit noch nicht stand: für Schweizer Erfolgsmeldungen. Erst einen einzigen Podestplatz konnten die Swiss-Ski-Vertreter an diesem Ort herausfahren. Im Vorjahr preschte Wendy Holdener hinter Mikaela Shiffrin (USA) auf den 2. Rang – im 12. Anlauf brach sie somit den Bann für die Skination Schweiz.

Holdener stand zuletzt in Oslo beim City-Event auf dem Weltcup-Podest – brachte sich also rechtzeitig für Zagreb in Schwung.

Und die Männer liefern gleich mehrere Argumente, um die Durststrecke in Zagreb beenden zu können. Sie standen diesen Winter bei 3 Slaloms schon 2 Mal auf dem Podest. Nach Loic Meillards (2.) Premiere auf dem Treppchen sorgte kurz vor Weihnachten Daniel Yule in Madonna sogar für den ersten Schweizer Sieg in dieser Disziplin seit 2007.

Sendehinweis

Verfolgen Sie die beiden Weltcup-Slaloms in Zagreb wie folgt auf SRF zwei oder in unserer Sport App mit Stream und Ticker:

  • Samstag, Slalom Frauen: 1. Lauf um 12:50 Uhr, Fortsetzung ab 15:55 Uhr
  • Sonntag, Slalom Männer: 1. Lauf um 12:00 Uhr, Fortsetzung ab 15:25 Uhr
Legende: Video Januar 2018: Holdener fährt in Zagreb aufs Podest abspielen. Laufzeit 03:02 Minuten.
Aus sportaktuell vom 03.01.2018.

Sendebezug: Radio SRF 1, «Morgengespräch», 04.01.2019 06:20 Uhr