Zum Inhalt springen

Header

Video
Nur Bauchet ist schneller als Gmür
Aus Sport-Clip vom 21.01.2019.
abspielen
Inhalt

Zufrieden trotz Passivität Gmür eröffnet Para-Ski-WM mit Silbermedaille

Théo Gmür hat sich an der Para-Ski-WM in Kranjska Gora nur dem Franzosen Arthur Bauchet geschlagen geben müssen.

Der dreifache Paralympic-Goldmedaillengewinner Théo Gmür hat sich auch an der Para-WM auszeichnen lassen. Im 1. Rennen der Stehend-Konkurrenz holte sich der 22-jährige Walliser Silber im Riesenslalom. Der Sieg ging an den Franzosen Arthur Bauchet.

Folgt nun Gold?

Nach dem 1. Lauf war Gmür noch in Tuchfühlung mit seinem ärgsten Widersacher im Weltcup gewesen, am Ende fehlten 71 Hundertstel. «Ich war etwas zu passiv. Aber nach einem schwierigen Sommer mit nur wenigen Trainingstagen kann ich sehr zufrieden sein», konstatierte der Schweizer Behindertensportler des vergangenen Jahres.

Ab dem 26. Januar verschiebt sich die Para-WM ins italienische Sella Nevea für die Speed-Disziplinen. Dort rechnet sich Gmür dann sogar Goldchancen aus.

Video
Jetzt eröffnet Gmür die «Goldjagd»
Aus Sport-Clip vom 21.01.2019.
abspielen

Dem Schwyzer Thomas Pfyl gelang nach einem souveränen 2. Lauf mit drittbester Laufzeit der Vorstoss vom 8. auf den 5. Rang. Christoph Kunz verpasste das Podest im Rennen der Sitzend-Kategorie als 5. ebenfalls knapp.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.