Zum Inhalt springen

Header

Video
Sehr lange Pause für Danioth
Aus sportflash vom 19.10.2020.
abspielen
Inhalt

11 Monate kein Skifahren Zweistufige Operation bei Danioth nötig

Ihr Kreuzbandriss von letzter Woche bei einem Trainingssturz zwingt Skifahrerin Aline Danioth zu einer langen Pause.

Die 22-jährige Aline Danioth wird mit ihren Rissen des vorderen Kreuzbandes und der Innen- wie Aussenmenisken im rechten Knie rund 11 Monate auf das Skifahren verzichten müssen. Dies gab Swiss-Ski am Montag in einer Mitteilung bekannt.

«Da die Nationalmannschafts-Athletin bereits vor 9 Monaten am selben Knie eine Kreuzbandriss-Operation machen lassen musste, hat sie sich zusammen mit dem Swiss-Ski-Ärzteteam für eine zweistufige Operation entschieden», schrieb der Schweizer Skiverband in seiner Mitteilung.

4 Monate Pause zwischen OP's

In einer 1. Operation letzte Woche wurden die Meniskusrisse operiert und die Bohrlöcher im Knochen vom letzten Eingriff aufgefüllt. Eine 2. Operation mit der Rekonstruktion des Kreuzbandes soll gemäss Teamarzt Walter O. Frey in 4 Monaten stattfinden.

Video
Teamarzt Walter O. Frey erklärt die Verletzung von Aline Danioth
Aus Sport-Clip vom 19.10.2020.
abspielen

Die Technikerin befand sich vor ihrem Trainingssturz nach einer Verletzung aus der letzten Saison, als sie sich beim Parallel-Riesenslalom in Sestriere das Kreuzband gerissen hatte, auf dem Weg zurück in den Weltcup. Für die ehemalige Junioren-Weltmeisterin ist es die 5. schwere Verletzung innerhalb von 4 Jahren.

Radio SRF 3, Bulletin von 17:30 Uhr, 13.10.2020;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Roger Gasser  (allesrotscher)
    Wenn der Geist so willig ist aber der Körper schwach würde ich vorschlagen ein Einsehen zu versuchen und die geistige Kapazität als solche zu nutzen, will heissen Disziplinenwechsel, es gibt noch anderes als Skisport! Danioth ist noch jung genug um anderswo erfolgreich zu sein. Zu viel Pech/Frust ist schlecht fürs Leben. Alles Gute!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Christa Moos  (Herbstzeitlose)
    Gute Besserung Frau Danioth und viel Kraft für die komnende Zeit.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Thomas Steiner  (Tom Stone)
    Einmal mehr geht es zu schnell, bis wieder voll belastet wird. Mehr Geduld in der Reha, vor allem auch von Betreuern und Ärzten, wären wichtig. Es braucht lange, bis Muskel und Band wieder voll belastbar sind. Wer die Slomo beim Riesen in Sölden sah weiss, was ich meine.
    Gute Besserung und viel Kraft auf deinem Weg zurück.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen