Zum Inhalt springen
Inhalt

Frauen-Cheftrainer Tschuor Talentschmied in grossen Fussstapfen

Beat Tschuor geht als Nachfolger von Hans Flatscher in die 1. Saison als Frauen-Chefcoach. Wir stellen den Bündner vor.

Beat Tschuor sitzt bei einem Medientermin von Swiss Ski in einem Stuhl und lächelt.
Legende: Hat bei den Frauen neu das Sagen Beat Tschuor. Keystone

Die Ernennung von Beat Tschuor als Cheftrainer der Schweizer Frauen war von Seiten von Swiss Ski ein Zeichen von Kontinuität. Mit dem 49-jährigen Bündner konnte der Verband einen Mann der schon mehrere Jahre im Dienste von Swiss Ski steht. Er tritt die Nachfolge von Hans Flatscher an, der zum Nachwuchs wechselt.

Tschuor kennt den Skisport in verschiedenen Bereichen bestens. So war er unter anderem Ausbildungschef der Bündner Skilehrer sowie Cheftrainer in Liechtenstein. Auch ausserhalb des Trainergeschäftes sammelte der Obersaxer als Geschäftsführer einer Ski- und Snowboardschule sowie in der Ski-Industrie vielfältige Erfahrungen.

Grosse Erfolge im Nachwuchsbereich

Eine der grössten Stärken Tschuors liegt in der Arbeit mit jungen Athletinnen und Athleten. Nachdem er bereits bis 2010 in diversen Funktionen für Swiss Ski tätig gewesen war, kehrte er 2013 als Nachwuchschef zum Verband zurück. Unter seiner Führung konnten Marco Odermatt, Loïc und Mélanie Meillard, Camille Rast oder Aline Danioth im Junioren-Bereich grosse Erfolge einfahren.

Legende: Video Beat Tschuor zu Gast im «sportpanorama» abspielen. Laufzeit 15:06 Minuten.
Aus sportpanorama vom 21.10.2018.

Auch in seiner neuen Funktion als Cheftrainer der Frauen will Tschuor den Weg der Jugend weiterführen. Mit Lara Gut, Wendy Holdener oder Michelle Gisin verfügt die Schweiz über mehrere Fahrerinnen an der Weltspitze. Das Ziel des dreifachen Familienvaters ist es nun auch, junge Athletinnen an den Weltcup heranzuführen.

WM-Saison als Bewährungsprobe

Die Fussstapfen, in die Tschuor tritt, sind gross. Unter seinem Vorgänger Flatscher fuhren die Schweizerinnen in den letzten Jahren regelmässig starke Resultate heraus. Neben dem Weltcup wird für Tschuor in diesem Winter auch die WM in Are zu einer Bewährungsprobe. In Schweden gilt es die Bilanz der Titelkämpfe in St. Moritz 2017 mit 4 Frauen-Medaillen zu bestätigen.

Live-Hinweis

Verfolgen Sie den Riesenslalom der Frauen beim Saisonstart in Sölden am Samstag ab 09:50 Uhr live auf SRF zwei und in der SRF Sport App.

Sendebezug: SRF zwei, sportpanorama, 21.10.18, 18:30 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.