Gisin und Gut als Schweizer Trümpfe in Sölden

Mit dem Riesenslalom in Sölden (Ö) starten die Frauen am Samstag in den Olympia-Winter. Aus Schweizer Sicht sollen Lara Gut und Dominique Gisin für eine Top-Klassierung sorgen. Der Sieg führt über Gesamtweltcup-Siegerin Tina Maze.

Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

SRF zwei überträgt den 1. Lauf am Samstag ab 09:20 Uhr live. Der 2. Durchgang gibt es ab 12:35 Uhr live. Sie können das Rennen auch hier im Livestream mitverfolgen.

«Wir haben in allen Disziplinen den Anschluss an die Weltspitze hergestellt», sagte Chef-Trainer Hans Flatscher. Vor einem Jahr hatte Dominique Gisin mit dem 4. Platz beim Prolog auf dem Rettenbachgletscher für Aufsehen gesorgt. «Wir haben uns gut vorbereitet. Jetzt hoffe ich einfach, dass ich meine Leistung abrufen kann», blickt Gisin voraus.

Auch Gut mit Fortschritten

Zusammen mit Lara Gut gilt sie als grösste Schweizer Hoffnungsträgerin für einen Spitzenplatz. Vor allem Gut hat bewiesen, dass sie in der technischen Disziplin Fortschritte gemacht hat. Mit zwei 4. Plätzen und dem Podestplatz (3.) beim Saisonfinal auf der Lenzerheide sind die Ansprüche an die Tessinerin in dieser Disziplin gestiegen.

Sieg führt über Maze

Der Sieg in Sölden führt zweifellos über die letztjährige Weltcup-Dominatorin Tina Maze. Die 30-jährige Slowenin stand in der vergangenen Saison in allen 9 Riesenslaloms auf dem Podest, davon 5 Mal zuoberst.

Video «Frauen-Riesenslalom Sölden («sportaktuell»)» abspielen

Zusammenfassung Riesenslalom Sölden 2012

2:56 min, vom 27.10.2012