Zum Inhalt springen
Inhalt

Gut-Behrami in den Top 10 Jetzt fährt Shiffrin auch im Super-G allen davon

Die Amerikanerin gewinnt das Rennen in Lake Louise überlegen. Lara Gut-Behrami fährt in die Top 10.

Das Podest

  • 1. Mikaela Shiffrin (USA) 1:19,41
  • 2. Ragnhild Mowinckel (No) +0,77
  • 3. Viktoria Rebensburg (De) +0,83

Mikaela Shiffrin hat im Super-G von Lake Louise einen weiteren Meilenstein erreicht und ihren ersten Sieg überhaupt in dieser Disziplin gefeiert. Die Amerikanerin hat damit in sämtlichen Sparten mindestens einmal gewonnen.

Mit Nummer 12 gestartet, pulverisierte Shiffrin die Bestzeit von Viktoria Rebensburg, die das Rennen eröffnet hatte. Ragnhild Mowinckel schob sich mit einer riskanten, aber von Erfolg gekrönten Fahrt noch dazwischen.

Dass ihr das Gelände in der kanadischen Provinz Alberta liegt, hatte Shiffrin letzte Saison gezeigt. Am ersten Wettkampftag fuhr sie als Dritte erstmals auf ein Abfahrtspodest, am Tag darauf war die 23-Jährige gar die Schnellste.

Die Schweizerinnen

  • 8. Lara Gut-Behrami +0,98
  • 14. Michelle Gisin +1,26
  • 19. Corinne Suter +1,48
  • 21. Joana Hählen +1,82
  • 26. Jasmine Flury +2,02
  • 29. Priska Nufer +2,18
  • 42. Rahel Kopp +3,75

Eine Reaktion zeigte Lara Gut-Behrami. In der Abfahrt vom Samstag hatte sich die Tessinerin noch mit dem enttäuschenden 32. Platz zufriedengeben müssen. «Das war viel besser. Ich muss jetzt versuchen, dies in die anderen Disziplinen mitzunehmen», resümierte die zweifache Super-G-Disziplinensiegerin.

Nicht nach Wunsch lief es für einmal Michelle Gisin, die in den beiden Abfahrten beide Male den Sprung aufs Podest geschafft hatte. Im oberen Streckenteil hielt die Engelbergerin gut mit, ehe sie weiter unten von der Ideallinie abkam.

So geht es weiter

Nach den beiden Weltcup-Wochenenden in Übersee kehren die Fahrerinnen nach Europa zurück, genauer gesagt in die Schweiz. Kommenden Samstag steht in St. Moritz ein Super-G an, am Sonntag wird im letztjährigen WM-Austragungsort ein Parallel-Wettkampf ausgetragen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 02.12.2018, 18:55 Uhr

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.