Gut gegen Shiffrin: Wer beschenkt sich mit der Weltcup-Führung?

Das erste Saisondrittel war geprägt vom Kampf um die Führung im Gesamtweltcup. In Courchevel geht es für Lara Gut und Mikaela Shiffrin nun um die «Weihnachtskrone».

Mikaela Shiffrin und Lara Gut auf dem Podest von Sölden. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Ein gewohntes Bild Mikaela Shiffrin (l.) und Lara Gut (M.) auf dem Podest. Getty Images

12 Rennen haben die Skifahrerinnen bereits bestritten, 25 Entscheidungen stehen noch aus. Und bereits jetzt zeichnet sich ab: Die Entscheidung im Kampf um die begehrte grosse Kristallkugel dürfte wohl über Lara Gut und Mikaela Shiffrin führen. Nur mickrige 5 Pünktchen trennen Gut (493) und die führende Amerikanerin (498).

  • Der Blitzstart: Schon beim Saisonauftakt in Sölden stellen die wohl meistgenannten Favoritinnen auf den Triumph im Gesamtweltcup die Weichen: Gut entscheidet den Riesenslalom in abgeklärter Manier für sich. Shiffrin wird 2.
  • Auf und davon: In Levi und Killington setzt sich Shiffrin ab. Sie gewinnt beide Slaloms, während Gut im Riesenslalom ausscheidet. Mit 225 Punkten Vorsprung ist Shiffrins Polster so gross wie nie.
  • Kopf an Kopf: In Val d'Isère meldet sich Gut zurück: Sie gewinnt den Super-G und liegt damit nahezu gleichauf mit Shiffrin. Am Dienstag könnte sich die Schweizerin im letzten Rennen vor Weihnachten in Courchevel beim Riesenslalom (ab 10:20 Uhr live auf SRF zwei) selbst ein Geschenk machen: die Führung im Gesamt-Weltcup.

Das Rennen um die grosse Kristallkugel

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 18.12.2016, 10:25 Uhr

Video «Der Traumritt von Lara Gut im Super-G» abspielen

Der Traumritt von Lara Gut im Super-G von Val d'Isère

1:56 min, vom 18.12.2016