Zum Inhalt springen
Inhalt

Heimsieg knapp verpasst Shiffrin stiehlt Gut-Behrami in St. Moritz die Show

Eine Woche nach ihrem ersten Super-G-Sieg doppelt die Amerikanerin nach und verhindert einen Schweizer Heimsieg.

Das Podest

  • 1. Mikaela Shiffrin (USA) 1:11,30
  • 2. Lara Gut-Behrami (Sz) +0,28
  • 3. Tina Weirather (Lie) +0,42

Lara Gut-Behrami hat ihren ersten Podestplatz der Saison eingefahren. Dass ihr dies ausgerechnet beim Heimrennen in St. Moritz gelingt, ist keine Überraschung. Hier hat die inzwischen 27-Jährige vor 10 Jahren ihren ersten Weltcup-Sieg überhaupt – ebenfalls im Super-G – gefeiert.

Den 2. Super-G-Sieg ihrer Karriere konnte Mikaela Shiffrin bejubeln. Vor einer Woche hatte die Amerikanerin in Lake Louise in dieser Disziplin erstmals gewonnen. Nun lieferte die zweifache Slalom-Siegerin dieses Winters den Beweis, dass mit ihr auch in dieser Sparte künftig zu rechnen sein wird.

Die gute Schweizer Teamleistung

  • 5. Michelle Gisin +0,76
  • 7. Joana Hählen +1,55
  • 11. Wendy Holdener +1,85
  • 17. Corinne Suter +2,03
  • 19. Jasmina Suter +2,16
  • 22. Priska Nufer +2,34
  • 32. Rahel Kopp +2,88
  • 36. Jasmine Flury +3,07

Den Schweizerinnen gelang auch abgesehen von Gut-Behramis Podestplatz ein gutes Team-Resultat. Michelle Gisin, im Vorjahr auf dem Podest, mischte als Fünfte einmal mehr vorne mit, Joana Hählen realisierte als Siebte ihr zweitbestes Weltcup-Resultat. Wendy Holdener wurde erst durch die starke Fahrt von Marie-Michèle Gagnon (Startnummer 36) aus den Top 10 verdrängt.

Die 23-jährige Jasmina Suter egalisierte als 19. ihr bestes Weltcup-Resultat – und das mit Startnummer 51. Enttäuschend verlief das Rennen hingegen für Jasmine Flury. Die letztjährige Überraschungssiegerin fand die Ideallinie überhaupt nicht und verlor mehr als 3 Sekunden auf die Bestzeit.

So geht es weiter

Am Sonntag findet in St. Moritz das erste Parallel-Rennen der Saison statt. Am Morgen wird ein Qualifikationslauf ausgetragen, die schnellsten 32 Athletinnen qualifizieren sich für die K.o.-Entscheidung am Nachmittag.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 08.12.2018, 11:05 Uhr

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.