Zum Inhalt springen
Inhalt

Platz 2 im Super-G Gut-Behramis Versöhnung mit St. Moritz

Der Podestplatz der Tessinerin kommt genau zum richtigen Zeitpunkt – und am richtigen Ort.

Legende: Video Gut-Behrami: «Die Frechheit im Schwung fehlt noch» abspielen. Laufzeit 00:58 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 08.12.2018.

Lara Gut-Behrami hat beim Heimrennen in St. Moritz ein Ausrufezeichen gesetzt. Die bisherigen Speed-Rennen waren für die Tessinerin enttäuschend verlaufen, insbesondere die beiden Abfahrten in Lake Louise (Ränge 14 und 32).

Dass sie nun ausgerechnet in St. Moritz eine derartige Reaktion zeigen konnte, ist nicht unbedingt eine Überraschung. Mit dem allerersten Weltcup-Sieg vor 10 Jahren war hier Gut-Behramis Stern einst aufgegangen.

Der Tiefpunkt war ebenfalls in St. Moritz

Mit St. Moritz verbindet Gut-Behrami aber nicht mehr nur gute Erinnerungen. Zwar holte sie sich hier an der Ski-WM 2017 die Bronzemedaille im Super-G, drei Tage später folgte jedoch der Tiefpunkt ihrer Karriere. Im Einfahren zum Kombi-Slalom riss sich die 27-Jährige das Kreuzband – Saisonende.

Es tut gut zu wissen, dass ich vorne mitmischen kann.
Autor: Lara Gut-Behrami

Mit dem 2. Platz hat sich Gut-Behrami nun bewiesen, dass sie noch – oder wieder – vorne mitfahren kann. Für die zweifache Super-G-Disziplinensiegerin war es der 19. Podestplatz in dieser Sparte, der 46. insgesamt.

Legende: Video Die Fahrt von Gut-Behrami abspielen. Laufzeit 01:54 Minuten.
Aus sportlive vom 08.12.2018.

«Es tut gut zu wissen, dass ich, wenn ich sauber fahre und aggressiv auf dem Ski stehe, vorne mitmischen kann», befand Gut-Behrami nach dem Rennen. Gleichzeitig ist sie sicher, dass sie das Optimum noch nicht erreicht hat.

«Das war sicher ein Schritt vorwärts, aber es fehlt immer noch etwas. Ich arbeite daran», so Gut-Behrami. Angesichts des geringen Rückstands auf Siegerin Mikaela Shiffrin ist dies durchaus auch als Kampfansage an die Amerikanerin zu verstehen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 08.12.2018, 11:05 Uhr

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.