Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Kampf um Kristallkugel vertagt Vlhova mit 9. Weltcupsieg – Schweizerinnen geschlagen

Petra Vlhova entscheidet den Riesenslalom in Spindleruv Mlyn für sich. Wendy Holdener wird als beste Schweizerin 13.

Das Podest

  • 1. Petra Vlhova (Slk)
  • 2. Viktoria Rebensburg (De) + 0,11
  • 3. Mikaela Shiffrin (USA) + 0,60

Den Grundstein zum Sieg legte Petra Vlhova mit einem überragenden 1. Lauf. Dank einer vor allem im unteren Teil perfekten Fahrt distanzierte sie die Konkurrenz um 0,48 Sekunden und mehr.

Im 2. Durchgang büsste sie ihren Vorsprung auf Viktoria Rebensburg zwar schnell ein, sicherte sich schliesslich aber dank einem fulminanten Schlussspurt 0,11 Sekunden vor der Deutschen ihren 9. Weltcupsieg.

Mikaela Shiffrin komplettierte das Podest. Bei Halbzeit noch auf Rang 4 klassiert, schaffte es die Amerikanerin dank Laufbestzeit noch auf den 3. Platz.

Entscheidung um Kristallkugel in Soldeu

Im Kampf um den Gewinn des Disziplinen-Weltcups fällt die Entscheidung erst beim Saisonfinale in Soldeu. Allerdings dürfte Shiffrin die insgesamt 10. Kristallkugel (bisher 3 Mal Gesamt-Weltcup, 6 Mal Slalom-Weltcup) kaum mehr zu nehmen sein. Der Vorsprung auf Vlhova beträgt 97 Punkte.

Die Schweizerinnen

  • 13. Wendy Holdener + 3,46
  • 23. Camille Rast + 4,31
  • 27. Lindy Etzensperger + 4,97
  • OUT Andrea Ellenberger
  • Nicht für den 2. Lauf qualifiziert: Simone Wild, Lara Gut-Behrami

Die Swiss-Ski-Fahrerinnen hatten mit den Spitzenplätzen nichts zu tun. Wendy Holdener handelte sich schon im 1. Lauf einen grossen Rückstand ein. In Durchgang 2 fiel die Schwyzerin noch um eine Position auf den 13. Platz zurück. Camille Rast stiess in der Entscheidung vom 29. auf den 23. Platz vor.

Für das Schweizer Highlight sorgte Lindy Etzensperger. Die 20-jährige Walliserin sammelte in ihrem 1. Weltcuprennen als 27. gleich Punkte. Andrea Ellenberger schied im 2. Lauf aus, Simone Wild und Lara Gut-Behrami verpassten in Durchgang 1 die Top 30.

So geht es weiter

Am Samstag bestreiten die Frauen in Spindleruv Mlyn noch einen Slalom. Ab dem kommenden Mittwoch steht in Soldeu dann der Weltcup-Final auf dem Programm.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 08.03.19, 10:25 Uhr

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.