Zum Inhalt springen

Header

Video
Der Sturz von Gut-Behrami
Aus Sport-Clip vom 11.03.2019.
abspielen
Inhalt

Nach Trainingssturz Lara Gut-Behrami fällt für das Weltcupfinale aus

Die Tessinerin erlitt Verletzungen am Rücken und am rechten Fuss. Damit ist ihre Saison beendet.

Pech für Lara Gut-Behrami vor der letzten Weltcup-Abfahrt der Saison. Die 27-Jährige stürzte im ersten Training zur Abfahrt in Soldeu und zog sich dabei Verletzungen zu, die einen Start am Weltcupfinale nicht zulassen.

Sie erlitt schwere Prellungen am Rücken und einen Schlag auf den rechten Fuss. Weitere Untersuchungen nach ihrer Rückkehr aus Andorra sollen eine genaue Diagnose ergeben.

Es hätte viel schlimmer laufen können.
Autor: Beat TschuorCheftrainer Frauen

Beat Tschuor konnte am Abend indes bereits leichte Entwarnung geben: «Das hätte viel schlimmer laufen können. Sie wird relativ bald wieder normal trainieren können», meinte der Cheftrainer der Schweizer Skifahrerinnen. Jedoch sei auch eine gewisse Enttäuschung bei Gut-Behrami vorhanden: «Das wären wirklich noch wichtige Rennen für sie gewesen. Das hat sie emotional schon mitgenommen.»

Video
Tschuor: «Blessuren bleiben eine Weile»
Aus Sport-Clip vom 11.03.2019.
abspielen

Ende einer enttäuschenden Saison

Für Gut-Behrami fand damit eine ohnehin schon durchzogene Saison einen negativen Schlusspunkt. In diesem Winter erreichte sie für ihre Verhältnisse nur magere 2 Podestplätze in den Super-G's von Garmisch-Partenkirchen und St. Moritz. Ihr Bestergebnis in der Abfahrt war der 6. Platz beim Zeitmesschaos von Crans-Montana.

Sendebezug: SRF zwei, sportflash, 11.3.2019, 20 Uhr

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ramun G. Saluz  (Ramun Gion Saluz)
    Lara Gut-Behrami ist bei weitem nicht mehr die Skifahrerin, die sie mal war. Habe das Gefühl sie studiere zu viel und hat das gute Gefühl verloren.
    Die Stürze und Ausfälle der letzten Zeit sollte sie ernst nehmen und die Konsequenzen ziehen. Es wird mit dem Alter nicht mehr leichter es einfach laufen zu lassen....
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Marlisa Schmid  (Marlisa)
    Der Karriereverlauf von Gut-Behrami nimmt seit ein paar Jahren einen tragischen Verlauf. Aus der einst genialen Skifahrerin und Gesamtweltcup-Siegerin, 3fach Silber- und Bronzemedaillengewinnerin ist eine unsichere, sturzangällige Athletin geworden, die mit sich selbst hadert. Die jungen Athletinnen in der Mannschaft sind in fast allen Rennen besser klassiert. Für Gut-Berhami wäre wohl das beste, ihre Karriere zu beenden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Kon Rubic  (rubickon)
    Syndesmoseband gerissen! Aber bis zur nächsten Saison ist alles wieder gut.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen