Zum Inhalt springen

Header

Michelle Gisin
Legende: Wird nicht nach Courchevel reisen Michelle Gisin. Keystone
Inhalt

«Schwere Tage in Gröden» Gisin in Courchevel nicht am Start

Michelle Gisin wird die anstehenden Technik-Rennen in Frankreich nicht bestreiten.

Michelle Gisin legt eine Rennpause ein. Entgegen ihrer ursprünglichen Planung wird sie die beiden Rennen vor Weihnachten in Courchevel nicht bestreiten. Die 25-jährige Engelbergerin verzichtet damit auf den Riesenslalom vom Freitag und den Slalom vom Samstag.

«Die Tage in Gröden waren für mich sehr schwierig und energieraubend. Nun spüre ich, dass ich in der Nähe von Marc und meiner Familie sein will und es mir nicht möglich ist, in Courchevel zu starten», liess sich Gisin via Swiss-Ski zitieren.

Video
Gisin nach Gröden-Abfahrt: «Es war sehr, sehr schwer»
Aus Sport-Clip vom 18.12.2018.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von guido bachmann  (nursa nair)
    Applaus für MG in der Rolle einer Skirennfahrerin; Respekt für MG zu ihrem Entschluss in der Eigenschaft eines mitfühlenden Familienmitgliedes.
  • Kommentar von Thomas Steiner  (Tom Stone)
    Da habe ich totales Verständnis. Es war aber auch gut, in Gröden zu starten. So hat sie die Dämonen aktiv bekämpft. Alles Gute
  • Kommentar von Susanne Fitz  (sportfanin)
    Vollstes Verständnis!
    Ich wünsche weiterhin gute Besserung und allen alles Gute!