Zum Inhalt springen
Inhalt

Speed-Rennen in Lake Louise Gisin im Abfahrtstraining erneut stark

Michelle Gisin belegt im Abschlusstraining in Lake Louise Platz 7. Die Bestzeit stellt Nicole Schmidhofer auf.

Legende: Video Gisin: «Die Linie geht auf» abspielen. Laufzeit 02:31 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 29.11.2018.

Michelle Gisin verlor im Training für die beiden Abfahrten vom Wochenende gut 7 Zehntel auf die Bestzeit der Österreicherin Nicole Schmidhofer. Die Engelbergerin klassierte sich damit auch im 3. Training im Kreis der Besten. An den beiden Vortagen hatte sie die Plätze 5 und 6 eingenommen.

Joana Hählen deutete mit ihrem 8. Rang an, dass sie sich auch in diesem Winter in Lake Louise wohlfühlt. Vor einem Jahr war die Berner Oberländerin in der 2. Abfahrt 11. geworden und war damit so gut klassiert wie noch nie in dieser Disziplin.

Gut-Behrami zurückgebunden

Die Bündnerin Jasmine Flury folgt auf Platz 11. Lara Gut-Behrami lag nach einem zeitraubenden Fehler zweieinhalb Sekunden hinter Nicole Schmidhofer zurück.

Schmidhofer zeitlich am nächsten kam die Liechtensteinerin Tina Weirather mit einem Rückstand von 32 Hundertsteln. 3. wurde die Deutsche Kira Weidle, die am Mittwoch überraschend die Schnellste war.

Resultate des 3. Abfahrtstrainings in Lake Louise

1. Nicole Schmidhofer (AUT) 1;48,37.
2. Tina Weirather (LIE) 0,32 zurück.
3. Kira Weidle (GER) 0,49.
4. Mikaela Shiffrin (USA) 0,51.
5. Ilka Stuhec (SLO) und Ramona Siebenhofer (AUT) 0,72.
7. Michelle Gisin (SUI) 0,73.
8. Joana Hählen (SUI) 0,87.

Ferner die weiteren Schweizerinnen:
11. Jasmine Flury 1,29.
15. Corinne Suter 1,50.
29. Lara Gut-Behrami 2,53.
31. Priska Nufer 2,64.
51. Rahel Kopp 5,08.