Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Zeit-Chaos: Hählen und Gut nicht mehr auf dem Podest abspielen. Laufzeit 01:27 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 26.02.2019.
Inhalt

Zeitchaos in Crans-Montana Hählens 1. Podestplatz aberkannt – Suter neu Dritte

Die Resultate der Frauen-Abfahrt von Crans-Montana werden erneut auf den Kopf gestellt. Betroffen sind nur die Zeiten der Schweizerinnen.

Aufgrund von fehlerhaften Zeitmessungen hat die FIS am Dienstag erneut Änderungen im Schlussklassement der Abfahrt von Crans-Montana bekanntgegeben.

Die ehemals zweitplatzierte Joana Hählen rutscht auf Rang 4 ab und verliert damit ihren bislang einzigen Weltcup-Podestplatz. Lara Gut-Behrami wird neu als Sechste geführt (ehemals Dritte).

Suter mit Premieren-Podestplatz

Profiteurin ist Corinne Suter, die neu hinter Sofia Goggia und Nicole Schmidhofer den dritten Platz belegt. Es ist ebenfalls der erste Weltcup-Podestplatz für die 24-Jährige.

Joana Hählen lässt sich feiern.
Legende: Dieses Bild hat keinen Bestand mehr Joana Hählen lässt sich feiern. Keystone

Die Änderungen im Klassement haben sich nach einer neuerlichen Konsultation der per Hand gestoppten Zeiten ergeben. Der österreichische Skiverband hatte gegen die Schlusswertung Protest eingelegt.

In einem Communiqué lässt der Internationale Skiverband wissen, dass die Berechnung des Korrektur-Faktors fehlerhaft war. Die 13 Hundertstel, die als Faktor bestimmt wurden, sind von der handgestoppten Fahrzeit irrtümlich subtrahiert statt addiert worden.Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 23.02.2019, 09:25

83 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.