Zum Inhalt springen

Header

Ian Gut
Legende: Künftig für Liechtenstein am Start Ian Gut Keystone
Inhalt

Dank liechtensteinischem Pass Lara Guts Bruder nimmt Nationenwechsel vor

Im C-Kader von Swiss Ski ist Ian Gut der Durchbruch bisher nicht gelungen. Neu will er für Liechtenstein starten.

In Absprache mit Swiss Ski versucht Ian Gut, seiner Karriere ab nächster Saison im Dress Liechtensteins neuen Schwung zu verleihen. Der Antrag des vier Jahre jüngeren Bruders von Lara Gut wurde vom liechtensteinischen Verband angenommen und von der FIS bestätigt, wie es in einer Mitteilung heisst.

Im Schatten der grossen Schwester

Gut gehörte seit mehreren Jahren dem C-Kader von Swiss Ski an, konnte bisher aber nicht in die Fussstapfen seiner erfolgreichen Schwester treten. «Ich habe das Glück, auch den liechtensteinischen Pass zu besitzen. Mein Hauptziel besteht darin, von neuen Trainern weitere Anregungen und neue Impulse zu erhalten», sagte der 23-Jährige zu seiner Entscheidung.

Er hoffe, im kleinen Europacup-Team Liechtensteins von individuell abgestimmten Trainingsprogrammen profitieren zu können.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Eddie Örwein  (Eddie the Eagle)
    Jan Gut hatte genau zwei Möglichkeiten. Zurücktreten oder mit Lichtenstein an die WM nach Are fahren.
  • Kommentar von Andreas Hug  (AndiHug)
    schön kann man sich heut zu tage die nation aussuchen wenns im eigenen land nicht klapt. ich finds absolut nicht in ordnung 2 pässe zu besitzen.
    1. Antwort von Thomas Gruber-Ludwig  (Volly)
      Einfach nicht mehr zurück kommen
    2. Antwort von Daniele Röthenmund  (Daniele Röthenmund)
      Herr Hug wenn man nur oberflächlich Orientiert ist wie die meisten dann ist man gegen Doppelte Staatsbürgerschaft, doch es gibt auch gute Gründe wieso Menschen Doppelbürger sind.
  • Kommentar von M. Keller  (MK)
    Wenn's dann nur das Training ist/wäre ...? Vermutlich erhofft sich Ian Gut so den direkten 'Aufstieg' ins A-Kader von Lichtenstein. In der Schweiz schafft er den Sprung ja nicht vom C- ins B- oder sogar A-Kader. So ergibt sich also doch noch die Möglichkeit im Weltcup zu starten. Ob er sich damit dann wirklich einen Gefallen macht?