Zum Inhalt springen

Header

Video
Näpflin: «Die Anspannung in den letzten Tagen war enorm»
Aus Sport-Clip vom 10.01.2021.
abspielen
Inhalt

Das Zittern der Rennleitung Näpflin: «Wir waren zutiefst besorgt»

Urs Näpflin und sein OK-Team der Lauberhornrennen haben aufwühlende Stunden und Tage hinter sich: Sie bangten um die Durchführung des Traditionsanlasses.

Urs Näpflin zieht Parallelen zu einem Hitchcock-Thriller. So fühlte sich der Lauberhorn-OK-Präsident in seiner Haut, ehe am Sonntagnachmittag endlich bestätigt wurde, dass die Weltcup-Rennen in der Jungfrauregion wie geplant stattfinden können. «Wir durchliefen ein enormes Wechselbad der Gefühle und waren zutiefst besorgt.»

Dass der Entscheid betreffend Durchführung ausserhalb des eigenen Einflussbereichs lag, machte es für die Verantwortlichen nicht leicht. In Wengen grassierte das Coronavirus über die Festtage verhältnismässig stark, weshalb die Alarmglocken schrillten.

Video
Waldner: «Es lief ruhig ab bis zur Entscheidungsfindung»
Aus Sport-Clip vom 10.01.2021.
abspielen

Weitere Massnahme: Essen auf dem Zimmer

Die Bewilligung für die 91. Lauberhornrennen 2021 war immer an die Bedingung geknüpft, dass die Lage rund um die Corona-Pandemie stabil bleibt. «Aber natürlich rechnet man nicht mit einer solchen Entwicklung. Entsprechend ist unsere Erleichterung gross», sagt Näpflin.

Er sei froh, dass die Fachpersonen die Situation so taxiert hätten, dass die drei Rennen möglich sind. An die Genehmigung wurden zusätzliche Auflagen geknüpft:

  • So hat der Kanton verfügt, dass eine Teilsperrung der Skigebiete notwendig ist. «Das Renngelände wird abgeriegelt, so dass kein Kontakt mit Touristen stattfinden kann», erklärt Näpflin. Er betont, dass das Skigebiet gleichwohl intakt bleibe.
  • Zudem müssen sich sämtliche Helfer und Helferinnen einem Corona-Test unterziehen.
  • Vom Tisch ist dagegen die Unterbringung der Teams in Interlaken und Grindelwald. Die Athleten werden aber in den Wengener Hotels von der Aussenwelt abgeschirmt. So bleiben beispielsweise die Speisesäle geschlossen, die Verpflegung erfolgt auf dem Zimmer.
Video
Näpflin zum Rennprogramm: «Das Wetter macht Sorgen»
Aus Sport-Clip vom 10.01.2021.
abspielen

Das Programm in der Theorie

  • Donnerstag: Abschlusstraining – ab 12:25 Uhr auf SRF zwei
  • Freitag: Abfahrt I – ab 12:15 Uhr auf SRF zwei
  • Samstag: Abfahrt II – ab 12:10 Uhr auf SRF zwei
  • Sonntag: Slalom – 1. Lauf ab 10:10 und 2. Lauf ab 13:10 Uhr je auf SRF zwei

SRF zwei, «sportheute», 09.01.2021 22:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.