Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Die Stimmen zum Wengen-Slalom Yule: «Im 1. Lauf wäre viel mehr möglich gewesen»

Reaktionen von Daniel Yule und den Podestfahrern Clément Noël, Manuel Feller und Marcel Hirscher zum Slalom in Wengen.

  • Daniel Yule (5. Platz): «Mit meinem 2. Lauf bin ich sehr zufrieden. Im 1. Lauf wäre viel mehr möglich gewesen. Aber allgemein bin ich sehr zufrieden mit meiner Leistung. Ich bin in allen 6 Slaloms der Saison in die Top 10 gefahren. Wenn ich immer so fahren kann wie heute im 2. Lauf, dann liegt auch das Podest wieder drin.»
Video
Yule: «Der Start ist mir wieder nicht gelungen»
Aus sportlive vom 20.01.2019.
abspielen
  • Clément Noël (1. Platz): «Die Schweiz gefällt mir. Es war ein super Rennen, die Piste und das Publikum waren genial. Vor dem 2. Lauf war ich ein bisschen nervös. Es ist für mich nicht alltäglich, als Letzter ins Rennen zu gehen. Ich war sehr fokussiert und habe es ganz gut hingekriegt.»

Video
Noël: «War sehr fokussiert auf den 2. Lauf»
Aus Sport-Clip vom 20.01.2019.
abspielen
  • Manuel Feller (2. Platz): «Ich bin nicht ganz fit, bis am Donnerstag war ich noch im Bett. Umso glücklicher bin ich mit diesem Ergebnis. In Wengen ist es immer die Frage, wieviel Risiko man eingehen kann und was vielleicht schon zu viel ist. Heute bin ich gefahren, wie es sein soll.»

Video
Feller: «Für 2 Fahrten hat die Kraft gereicht»
Aus sportlive vom 20.01.2019.
abspielen
  • Marcel Hirscher (3. Platz): «Es ist nicht so gelaufen, wie ich mir das vorgestellt hatte. Im 2. Lauf konnte ich einiges gutmachen. Aber so ein 1. Durchgang darf einfach nicht passieren. Es ist ärgerlich, dass so etwas nach 15 Jahren im Weltcup noch geschieht. Aber es ist toll, dass ich es noch auf das Podest geschafft habe.»

Video
Hirscher: «Heute waren die Jungen schneller»
Aus sportlive vom 20.01.2019.
abspielen

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 20.01.19, 13:00 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.