Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Kein Abfahrtsgelände in Soldeu Ist die letzte Strecke zu einfach für Feuz?

«Viele Fahrer können auf dieser Strecke schell sein», meint Beat Feuz. Die Strecke scheint tatsächlich wenig selektiv.

80 Punkte Vorsprung und nur ein ausstehendes Rennen: Für Beat Feuz kann im Kampf um die Abfahrtskugel kaum mehr etwas schief gehen. Das würden die beiden noch verbleibenden Anwärter um den Titel so nicht unterschreiben.

«Es wird spannend», gibt sich Verfolger Dominik Paris kämpferisch. Gleichzeitig meint Feuz über seinen Kontrahenten: «Er ist in einer brutalen Form.»

Es gibt kaum Schlüsselstellen.
Autor: Beat Feuzüber die Abfahrtsstrecke in Soldeu

Die Strecke in Soldeu leistet ebenfalls ihren Beitrag zur Unsicherheit von Feuz. Paris spricht von einer Super-G- und nicht von einer Abfahrtsstrecke, da das Gelände «nicht viel hergebe». «Es gibt kaum Schlüsselstellen», streicht Feuz heraus, «die meisten anderen Strecken selektionieren stärker.» Ausserdem ist das Rennen im Nordosten Andorras für viele Athleten Neuland.

So könnte Paris Feuz noch einholen

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen
  • Paris gewinnt und Feuz klassiert sich schlechter als Rang 12.
  • Paris wird 2., Feuz schafft es nicht auf den 15. Platz.

Paris zeigte in den Trainings, dass er hervorragend mit der Strecke zurecht kommt. Gelingt dem hervorragenden Gleiter eine fehlerfreie Fahrt, wird es für die restlichen Fahrer schwierig werden, ihn am Sieg zu hindern. Ausserdem brisant: Feuz hatte mit der Strecke mehr Mühe und verlor 1,2 Sekunden auf die Bestzeit des Italieners.

Wenn das Wörtchen «wenn» nicht wär' ...

Feuz hat es selbst gesagt, in Soldeu können viele schnell sein. Paris hofft derweil auf einen Fehler des Schweizers. Würde der Italiener zusätzlich seine Trainingsleistung bestätigen, könnte es für den «Kugelblitz» trotz 80 Punkte Vorsprung doch nochmals eng werden mit der Verteidigung der kleinen Abfahrtskugel.

Sendebezug: Nachmittags-Bulletin auf Radio SRF 3 vom 12.03.2019, 16:05 Uhr.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.