Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Klare Bestzeit im 1. Training Feuz lanciert Lauberhorn-Woche mit Paukenschlag

Der Berner nimmt den Kontrahenten im 1. Training zur Lauberhorn-Abfahrt über eine Sekunde ab.

Die Strecke am Lauberhorn liegt Beat Feuz ganz einfach. Er werde nicht Vollgas geben, hatte der Emmentaler vor dem ersten Training vom Mittwoch gesagt. Wie viel Reserven er für das Rennen vom Samstag noch hat, weiss nur er.

Doch deklassiert hat der zweifache Lauberhornsieger Feuz die Konkurrenz im Training trotzdem. Er war 1,16 Sekunden schneller als Mauro Caviezel, der Österreicher Matthias Mayer liegt 1,27 Sekunden zurück.

Roulin fliegt in die Fangnetze

Mit Carlo Janka als 10. fuhr noch ein weiterer Schweizer in die Top Ten. Gilles Roulin stürzte im Bereich der Minschkante. Etwas distanziert wurden die beiden italienischen Mitfavoriten Christoph Innerhofer (13.) und vor allem Bormio-Sieger Dominik Paris (28.).

Video
Gilles Roulin landet am Lauberhorn in den Fangnetzen
Aus Sport-Clip vom 16.01.2019.
abspielen

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.