Zum Inhalt springen

Header

Video
Gisin: «Ich könnte nicht glücklicher sein»
Aus Sport-Clip vom 16.01.2021.
abspielen
Inhalt

Podest in allen Disziplinen Michelle Gisin: Die Alleskönnerin

Mit dem 3. Platz beim Riesenslalom in Kranjska Gora hat Michelle Gisin einen Meilenstein erreicht. Die Engelbergerin kann nun Podestplätze in allen 5 Disziplinen vorweisen.

Michelle Gisin befindet sich seit Monaten in beneidenswerter Verfassung. Die 27-Jährige fährt bestechend und hat sich zur Teamleaderin von Swiss-Ski gemausert. 4 Podestplätze und der 1. Weltcupsieg in dieser Saison sprechen eine deutliche Sprache.

In Kranjska Gora hat Gisin nun eine Lücke in ihrem Palmarès geschlossen. Dank tadellosen Läufen auf dem eisigen und unruhigen Hang, der den Fahrerinnen alles abverlangte, fuhr sie auf den 3. Platz im Riesenslalom hinter Marta Bassino (ITA) und Tessa Worley (FRA) – Gisins erster Podestplatz in dieser Disziplin im Weltcup.

Das kann ich nicht einordnen. Vreni ist für uns alle eine Volksheldin. Jetzt etwas zu schaffen, was sie auch erreicht hat, bedeutet mir sehr viel
Autor: Michelle GisinÜber den Vergleich mit Vreni Schneider

Bis es so weit war, musste sie im Riesenslalom einige Rückschläge hinnehmen. Dreimal fuhr sie auf den ungeliebten 4. Rang, verpasste das Treppchen mehrfach nur wegen einigen Hundertsteln. Gisin konnte diesen Erfolg nach dem Rennen noch nicht glauben: «Das war vor dieser Saison mein Hauptziel, deshalb ist es für mich das emotionalste Podest bis jetzt. Es ist unglaublich, dass es jetzt geklappt hat.»

Michelle Gisin
Legende: Konnte es nach dem Rennen kaum fassen Michelle Gisin. Keystone

Auf Vreni Schneiders Spuren

Gisin ist die erste Schweizerin seit Vreni Schneider, die dies geschafft hat. Nach dem Rennen meinte sie dazu: «Das kann ich nicht einordnen. Vreni ist für uns alle eine Volksheldin. Jetzt etwas zu schaffen, was sie auch erreicht hat, bedeutet mir sehr viel.» Die Engelbergerin überzeugt vor allem in den technischen Disziplinen, auf den langen Skis fuhr sie in dieser Saison noch nicht in die Top 5.

Hinsichtlich der WM in Cortina d'Ampezzo zählt Gisin zu den heissen Favoritinnen auf die Medaillen – in allen Rennen sind Rangierungen ganz vorne möglich.

Auch der Gewinn der grossen Kugel für den Gesamtweltcup liegt für die Skifahrerin der Stunde drin. Sie hat als 2. mit 635 Punkten 114 Zähler Rückstand auf die Slowakin Petra Vlhova. Zum Vergleich: In der letzten Saison, die wegen der Corona-Pandemie vorzeitig abgebrochen wurde, hatte Gisin insgesamt 591 Punkte geholt.

Video
Der Podestlauf von Michelle Gisin
Aus Sport-Clip vom 16.01.2021.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 16.01.2020, 13:45 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Johnny Hess  (JohnnyHess)
    Gratulation an Michelle Gisin zu der phantastischen Saison! Alles Gute für die weiteren Rennen und bleiben Sie gesund.
    Ich wusste gar nicht dass Vreni Schneider in einer WC-Abfahrt mal auf dem Podest stand.
  • Kommentar von Andreas Hug  (AndiHug)
    Was Michelle Gisinund dieses Jahr zeigt ist Phänomenal, sie hat noch sehr gute Chancen dieses Jahr den Gesamtweltcup. Es macht richtig viel spass ihr zuzuschauen.
    Das gesamte schweizer Team ist stark.
    Weiter so und viel Erfolg.
  • Kommentar von Béatrice Schneider  (Yosesalo)
    Michelle Gisin macht vieles richtig in dieser Saison, deshalb ist der momentan 2. Rang in der Gesamtwertung auch der Platz wo sie hingehört.
    Im Slalom und auch im Riesen legt sie eine Leichtigkeit hin die ihresgleichen sucht.
    Freue mich auf viele weitere Rennen, mit Gisin und/oder einer anderen Swiss-Ski Athletin auf dem Podest.