Zum Inhalt springen

Header

Video
Ein Job mit Sonnenseiten am Lauberhorn
Aus Sport-Clip vom 17.01.2020.
abspielen
Inhalt

Seit 1981 fleissiger Helfer Aus dem Alltag des Lauberhorn-Zielrichters

«Nur der oberste Chef war ich noch nie»! Andy Regez wirkt in seinem 39. Jahr als Helfer bei den Lauberhorn-Rennen. Erlebt hat er schon vieles.

Andy Regez pflegt eine innige Liebe zum Schneesport. Schliesslich ist er stolzer Vater von Ryan Regez (26), dem mittlerweile 2-fachen Weltcup-Sieger im Skicross.

Doch dem Wengener sind logischerweise auch die alpinen Skirennen in seiner Heimat ans Herz gewachsen. Er amtet bei den Europacup- wie auch Weltcup-Rennen im Berner Oberland seit Jahr(zehnt)en als Helfer – und dies in den facettenreichsten Funktionen. So sagt Andy Regez: «Ich war schon vieles hier. Nur der oberste Chef war ich noch nie!»

Früher war alles anders ...

Aktuell füllt Andy Regez das Pflichtenheft des Zielrichters am Lauberhorn aus und gibt im obigen Video einen Einblick in seinen Arbeitsalltag am Berg.

Zudem blickt er zurück auf seine Anfänge in den 1980er-Jahren, als vieles noch nicht so professionell war. Und der Funktionär hat für den Abfahrtsklassiker vom Samstag (live ab 12:00 Uhr auf SRF zwei und in der Sport App) einen heissen Siegertipp bereit.

Mehr aus Weltcup MännerLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen