Zum Inhalt springen

Header

Video
Vorfreude bei Feuz vor dem Saisonauftakt
Aus sportflash vom 24.11.2021.
abspielen
Inhalt

Speedauftakt in Übersee Feuz über den Super-G: «Bei einem Abschiffer nicht aufregen»

In Lake Louise und Beaver Creek stehen neben 3 Abfahrten auch 3 Super-G an. Für Beat Feuz eine Art Standortbestimmung.

Der Super-G ist so etwas wie die Sorgendisziplin von Beat Feuz, auch wenn diese Beschreibung etwas hochgegriffen ist. Aus den 6 Rennen des letzten Winters hat der 34-Jährige einen 6. Platz als Bestergebnis vorzuweisen. Dazu kommen 3 weitere Top-10-Ränge. Ebenfalls in der Statistik steht aber auch ein 33. Platz, in Kitzbühel setzte es für Feuz im letzten Winter in dieser Disziplin zudem einen Nuller ab.

Ganz anders – und das ist nicht erst seit letzter Saison so – liest sich die Bilanz in der Abfahrt, wo der Disziplinensieger der letzten 4 Jahre in 7 Rennen 5 Mal auf dem Podest stand. Hinzu kommen ein 6. und ein 10. Rang. Kein anderer Fahrer kann eine solche Konstanz vorweisen. Feuz kann es, aber eben nur in der Abfahrt.

Video
Feuz über seine «Sorgendisziplin» Super-G
Aus Sport-Clip vom 24.11.2021.
abspielen

Speedauftakt mit 3 Abfahrten und 3 Super-G

«Ich habe im Sommer sicher ein paar Dinge versucht», sagt der Schangnauer zur Super-G-Thematik. Er habe material- und schuhtechnisch etwas ausprobiert, auf einen gemeinsamen Nenner sei er aber nicht gekommen. «Am Schluss ist es Kopfsache», ist er sich sicher. «Und eine Frage des Vertrauens in mich und diese Disziplin. Dieses Selbstvertrauen habe ich in der Abfahrt viel mehr.»

Video
6 Speedrennen in 10 Tagen: «Für die Planung spielte das keine grosse Rolle»
Aus Sport-Clip vom 24.11.2021.
abspielen

Feuz letzter Podestplatz in einem Super-G liegt ein Weilchen zurück. Im März 2019 wurde er in Kvitfjell Dritter. Die Strecke in der Nähe von Lillehammer taugt dem Schweizer ohnehin. Hier hat er 4 seiner 8 Podestplätze in dieser Disziplin herausgefahren.

Kugelgewinn nicht als oberstes Ziel

Und wie steht es um die Strecken in Lake Louise und Beaver Creek? Immerhin finden dort an den kommenden beiden Wochenenden schon 3 der gesamthaft 7 Super-G in dieser Saison statt – ein wegweisender Auftakt? «Bei einem Abschiffer darf ich mich nicht zu fest aufregen», lautet Feuz' Devise. Im Super-G seien Platzierungen ganz vorne immer Exploits gewesen, stellt er klar.

Feuz Hauptaugenmerk gilt ohnehin der Abfahrt. Den erneuten Kugelgewinn will er nicht als Ziel ausgeben. Behält er seine Konstanz aber auch in diesem Winter annähernd bei, mischt er wohl automatisch wieder ganz vorne mit.

Apropos ganz vorne mitmischen: Das traut Feuz in den Speeddisziplinen auch Marco Odermatt zu (Video unten).

Video
Feuz über Odermatt: «Ein Kandidat für ganz vorne»
Aus Sport-Clip vom 24.11.2021.
abspielen

SRF zwei, sportflash, 23.11.21, 20:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.