Zum Inhalt springen

Header

Audio
SRF / Sébastien Thibault
abspielen. Laufzeit 83 Minuten 14 Sekunden.
Inhalt

«Des Zaubers Spuren» in Zermatt

Das Scharoun Ensemble ist ein regelmässiger Gast am Zermatt Festival. Der St. Galler Komponist David Philip Hefti hat für das Ensemble der Berliner Philharmoniker ein neues Stück komponiert: Eine Hommage an Franz Schubert.

«Des Zaubers Spuren», so der Titel von Heftis Musik, hat dieselbe Besetzung wie Schuberts berühmtes Oktett. Zudem hat Schuberts Musik weitere Spuren in Heftis Werk hinterlassen, auch «unhörbare», wie der Komponist sagt.

Johann Sebastian Bach: Konzert für Oboe und Violine c-Moll BWV 1060
David Philip Hefti: Des Zaubers Spuren (2023, Uraufführung) Auftragskomposition für das Scharoun Ensemble Berlin
Alban Berg: Sieben frühe Lieder (bearbeitet von Reinbert de Leeuw)
Franz Schubert: Sinfonie Nr. 4 in c-Moll, D. 417 «Tragische»

Zermatt Festival Orchestra
Scharoun Ensemble Berlin
David Philip Hefti, Leitung
Wolfram Brandl, Violine
Jonathan Kelly, Oboe
Christiane Karg, Sopran

Konzert vom 15.09.2023, St. Mauritius-Pfarrkirche, Zermatt (Zermatt Festival)

Das Konzert steht unbegrenzt zum Nachhören zur Verfügung.

Mehr von «Im Konzertsaal»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen