Zum Inhalt springen

Header

Audio
SRF / Sébastien Thibault
abspielen. Laufzeit 70 Minuten 27 Sekunden.
Inhalt

Musik soll bewegen: Der Bariton Äneas Humm in Luzern

26jährig ist der Bariton Äneas Humm mittlerweile. Für sein Debut-Rezital am Lucerne Festival stellte der gebürtige Wädenswiler seine eigene «Paradies»-Auswahl zusammen.

Denn «Paradies» lautete das diesjährige Motto des Festivals, was für einen Liedersänger ein Einladung ist, im reichhaltigen Repertoire nach realen und weniger realen «Paradiesen» zu forschen.

Ein Debut-Rezital, auch wenn Äneas Humm seit geraumer Zeit kein unbekannter Sänger mehr ist; längst ist er international unterwegs und gefragt, sei es auf der Opernbühne oder auch im Konzertleben.

Welche Wirkung möchte er ausüben mit seiner Kunst - die Frage beantwortet der Sänger im Programmheft: «Musik soll bewegen. Daher liegt es an uns, sie so zu interpretieren, dass das Publikum von unserer Darbietung gefesselt ist. Es gibt nichts Schöneres, als einen Menschen im Saal zu sehen, dessen Gesichtsausdruck absolute Zuwendung zeigt. Das nehme ich als meine Aufgabe an jedem Abend mit.» Weil: auch ein Konzerterlebnis kann ein kleines Paradies bedeuten.

Nikolai Medtner: Vor einer heiligen Pforte op. 3 Nr. 1
Nikolai Medtner: Ich überlebte mein Verlangen op. 3 Nr. 2
Nikolai Medtner: Des Wanderers Nachtlied op. 15 Nr. 1
Alma Mahler: Bei dir ist es traut
Alma Mahler: Laue Sommernacht
Alma Mahler: Ansturm
Henry Duparc: Extase
Henry Duparc: Phydilee
Elnaz Seyedi: Die Zeiten - Versuch (über das Paradies) (UA)
Othmar Schoeck: Abendlandschaft op. 20 Nr. 10
Othmar Schoeck: Frühlingsblick op. 5 Nr. 3
Othmar Schoeck: Nachklang op. 30 Nr. 7
Richard Strauss: Die Verschwiegenen op. 10 Nr. 6
Richard Strauss: Wie sollten wir geheim sie halten op. 19 Nr. 4
Franz Schubert: Der Traum D 213
Franz Schubert: Wanderers Nachtlied D 768
Franz Schubert: Das Lied im Grünen D 917
Franz Schubert: Im Abendrot D 799

Äneas Humm, Bariton
Renate Rohlfing, Klavier

Konzert vom 31. August 2023, Lukaskirche Luzern (Lucerne Festival)

Das Konzert steht unbegrenzt zum Nachhören zur Verfügung.

Mehr von «Im Konzertsaal»