Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Der Glöckner von «Notre Berne» (W)

Das Berner Münster wird 600 Jahre alt. 1421 wurde der Grundstein für das heute reformierte Kirchgebäude nationalen Ranges gelegt. Die Glocken des Berner Münsters gehören zu den ältesten, noch spielbaren Grossgeläuten der Welt. Diesen Schatz hütet Sigrist Felix Gerber.

Jetzt hören
Download

In Perspektiven nimmt der Sigrist des Berner Münsters Felix Gerber uns mit hoch auf den Münsterturm und stellt jede seiner Glocken mit Namen vor. Am Glockenläuten fasziniert ihn der Zusammenklang von Weltzeit und «Gottzeit». Das Glockenläuten ist technisch und denkmalschützerisch anspruchsvoll. Die historischen Glocken dürfen nicht überstrapaziert werden. Gleichzeitig hat das Läuten spirituelle Dimensionen: So ist es Teil der äusseren Sammlung und damit bereits Teil des Gottesdienstes.

Aktualisierte Wiederholung eines Beitrags von 2018