Zum Inhalt springen

Header

Audio abspielen. Laufzeit 28 Minuten 35 Sekunden.
Inhalt

Tierethik – Warum sich Kirchen mit Tierrechten schwertun

Wie wir heute mit Tieren umgehen, hat auch mit dem Christentum zu tun. Davon ist Tierethiker und reformierter Pfarrer Christoph Ammann überzeugt. Christliche Ethik beruhe auf Nächstenliebe, auch gegenüber Tieren.

Download

Warum sich selbst Theolog:innen mit Tierethik so schwer tun, das versteht auch die römisch-katholische Theologin Simone Horstmann nicht. Seit Jahren beschäftigt sie sich mit Tiertheologie und stösst dabei immer wieder auf Ablehnung. «Der Mensch wurde über die Tiere gestellt. Werden die Tiere nun aufgewertet, fühlen sich viele Menschen abgewertet», vermutet die Theologin.
Tiere sind keine Ressource, das betont die Tiertheologie. In Perspektiven stellen wir die Frage: Darf man als Christ:in heute noch Fleisch essen? Oder müsste «Suppe mit Spatz» endgültig von den kirchlichen Speiseplänen verschwinden? Dürfen Tiere überhaupt noch genutzt werden oder sollten wir einen veganen Lebensstil anstreben?

Wir sprechen über das Buch: Religiöse Gewalt an Tieren.
Hg. Simone Horstmann
transcript-Verlag

Mehr von «Perspektiven»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen